Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Energie Cottbus: Petersen hofft auf Comeback nach Länderspielpause

Energie Cottbus: Petersen hofft auf Comeback nach Länderspielpause

Nils Petersen will nach seiner Knöchel-Verletzung möglichst schnell wieder für den Fußball-Zweitligisten Energie Cottbus auf Torejagd gehen. Der 21 Jahre alte Stürmer, der mit sieben Treffern die Torjäger-Liste der 2. Liga anführt, hofft auf ein Comeback nach der Länderspielpause im Heimspiel gegen den SC Paderborn.

Cottbus. „Der Knöchel fühlt sich von Tag zu Tag besser an. Mein Ziel ist es, spätestens am kommenden Montag ins Mannschaftstraining einzusteigen", sagte Petersen.

Bei der Cottbuser 2:3-Niederlage am vergangenen Wochenende beim FSV Frankfurt musste der Torjäger pausieren, weil der Knöchel offenbar wegen eines bakteriellen Infektes dick angeschwollen und ein Einsatz deshalb unmöglich war.

Ohnehin kommt dem FC Energie die Länderspielpause gerade recht, um die angeschlagenen Spieler wieder fit zu bekommen. Kapitän Marc Andre Kruska fehlte gegen den Frankfurt wegen einer Innenbanddehnung im Knie. Auch Marco Kurth und Uwe Hünemeier absolvierten zum Wochenanfang nur ein leichtes Regenerationstraining auf dem Fahrrad. Dazu kommt der Langzeitverletzte Jiayi Shao, der wegen einer Meniskus-OP vorläufig nicht zur Verfügung steht.

An diesem Samstag tritt Energie um 13.30 Uhr in Lemgo-Brake (Nordrhein-Westfalen) zum Testspiel gegen eine regionale Begatal- Auswahl an. Die Partie sollte ursprünglich bereits am 30. August ausgetragen werden, musste damals aber wegen anhaltender Regenfälle und der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Fehlen wird in dieser Testpartie der Kanadier Adam Straith, der mit seiner Nationalmannschaft in der Ukraine spielt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.