Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Energie: Kein Gedanke an Sommerfußball - Tremmel geht

Energie: Kein Gedanke an Sommerfußball - Tremmel geht

Energie-Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz will vor dem letzten Saisonspiel gegen den feststehenden Absteiger Rot- Weiß Ahlen gar nicht erst den Gedanken an Sommerfußball aufkommen lassen.

Voriger Artikel
Karriereende: Volker Oppitz wird Sport-Assistent bei Dynamo
Nächster Artikel
Erzgebirge Aue verspielt Meisterschaft - Dynamo schließt Saison mit Heimsieg ab

Cottbus-Torwart Gerhard Tremmel geht

Quelle: dpa

Cottbus. Und für Torwart Gerhard Tremmel wird es definitiv das letzte Spiel für den Lausitzer Fußball-Zweitligisten. Nach seinen verkündeten Wechsel-Absichten hatte der Cottbuser Verein Tremmel auch kein neues Vertrags-Angebot mehr unterbreitet, der alte Kontrakt läuft mit Saisonende aus.

„Es geht auch in diesem Spiel um drei Punkte und für uns um den noch möglichen einstelligen Tabellenplatz“, sagt Wollitz. Entsprechend wolle er seine Mannschaft für die Partie am Sonntag (15.00 Uhr) auch einstellen. „Die Fans haben sich einen würdigen Saisonabschluss verdient und wir wollen unsere Heimstärke der letzten Wochen festigen“, betonte der Trainer. Mit 44 Punkten liegt Energie in der Tabelle derzeit auf Rang zehn.

Die Cottbuser rechnen noch einmal mit 13 000 Zuschauern. Personell wird es zwei Ausfälle gegen. Stanislaw Angelow hatte in dieser Woche Fieber und Jiayi Shao soll seine Sprunggelenksprobleme auskurieren. Für Angelow könnte der lange verletzte Alexander Bittroff auf der linken Abwehrseite spielen, für Shao der junge Nils Miatke.

Großes Thema in diesen Tagen ist natürlich auch in Cottbus die Frage: Wer geht, wer bleibt? Am Sonntag werden vor der Partie gegen Ahlen Torhüter Gerhard Tremmel, Sascha Dum und Vragel da Silva definitiv verabschiedet. Ein Theater wie im vorigen Sommer, als Tremmel seinen Abschied schon verkündet hatte, dann aber doch blieb, will Wollitz nicht noch einmal.

Der Trainer hat dagegen den in einigen Medien schon verkündeten Abschied von Ovidiu Burca dementiert. „Das ist nach wie vor offen. Es gibt noch ein Gespräch mit dem Präsidenten, Burca und mir. Danach werden wir sehen. Auch im Falle Stanislaw Angelow gibt es eine klare Absprache. Es läuft alles nach Plan.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.