Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erfurt bestraft Spieler wegen "unprofessionellen Verhaltens abseits des Spielfeldes"

Erfurt bestraft Spieler wegen "unprofessionellen Verhaltens abseits des Spielfeldes"

Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt hat gegen sechs Spieler wegen unprofessionellen Verhaltens abseits des Spielfeldes eine Geldstrafe verhängt. Dies gab der Verein am Mittwoch auf seiner Homepage bekannt.

Erfurt. Drei der Spieler werden daneben zusätzlich vereinsintern für ein Spiel gesperrt. Dabei handelt es sich um Markus Rickert, Gaetano Manno und Fikri El Haj Ali. Im Falle Rickert und Manno gilt die Sperre bereits für die kommende Begegnung am Samstag in Saarbrücken. Darauf einigten sich in einer Besprechung Präsident Rolf Rombach, Vizepräsident Detlef Goss, Sportmanager Torsten Traub und Trainer Stefan Emmerling. Über Einzelheiten der Umstände für die Sanktionen will sich der Verein öffentlich nicht weiter äußern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.