Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Erste Hälfte verpennt“ – Uni-Riesen Leipzig verlieren trotz Aufholjagd gegen Langen

„Erste Hälfte verpennt“ – Uni-Riesen Leipzig verlieren trotz Aufholjagd gegen Langen

Trotz einer starken Aufholjagd ist den Leipziger Uni-Riesen in der 2. Basketball Bundesliga ProB Süd ein Sieg gegen den TV 1862 Langen verwehrt geblieben. Das Team verlor am Sonntag auswärts knapp mit 65:67. Mit viel Kampf machte Leipzig das Spiel am Ende extrem spannend, war aber zuvor schlecht in die Begegnung gestartet.

Voriger Artikel
Leipziger Ball des Sports 2012: Große Ziele für die olympischen Spiele in London
Nächster Artikel
Handball-Akademie Leipzig/Delitzsch kassiert vierte Heimniederlage

Monyea Pratt (am Ball) von den Uni-Riesen Leipzig im Hinspiel gegen den TV 1862 Langen

Quelle: Dirk Birnbaum

Leipzig.  „Wir haben die erste Hälfte verpennt“, sagte Trainer Dimitris Polychroniadis. „Wir sind nicht zum Korb gezogen und haben einen Schnellangriff nach dem nächsten kassiert.“ So konnten die Gastgeber einen 24-Punkte Vorsprung aufbauen. Zur Halbzeit stand es 45:21 für Langen.

In der Pause appellierte Polychroniadis an seine Basketballer, das Spiel so eng wie möglich zu machen, und war sich sicher: „Wenn eine Mannschaft eine Hälfte mit 24 Punkten gewinnen kann, schaffen wir das auch.“

Beinahe hätte es funktioniert. Mit einer Aufholjagd verkürzten die Leipziger den Abstand im Verlauf des Spiels zusehends, im letzten Viertel gelangen den Gastgebern nur noch acht Punkte. In der Schlussminute glich Monyea Pratt mit einem Freiwurf erstmals zum 62:62 aus. Langens Flügelspieler Nate Drury konterte mit einem Dreier, den Lamar Morinia erneut egalisieren konnte. Sebastian Greene tippte aber schließlich einen versprungenen Wurf der Gastgeber zum 67:65-Endstand ein.

Durch die knappe Niederlage verpassten es die Uni-Riesen, mit dem Tabellenführer aus Gotha gleichzuziehen. Die Thüringer hatten in Hanau mit 76:64 das Nachsehen. Hanau gewann mittlerweile zum fünften Mal in Folge und kommt am Freitag als nächster Gegner der Uni-Riesen nach Leipzig. Der Einlass in die Arena beginnt ab 19.30 Uhr.

TV 1862 Langen:Uni-Riesen Leipzig (67:65)

(18:13/27:8/14:25/8:19)

Uni-Riesen Leipzig:

Richard Fröhlich (9), Monyea Pratt (11), Kai-Uwe Kranz (11), Kevin Schweiger (2), Philipp Holm, Walter Simon (6), Norbert Beier (2), Lamar Morinia (15), Martin Scholz, Ralph Schirmer (9), Jonathan Ghebreigziabiher

TV 1862 Langen:

Sebastian Greene (6), Marco Völler (19), Nate Drury (10), Niklas Butz (5), Maxim Schneider (4), Joscha Domdey (2), Leo Laurig, Luke Fitzgerald (17), Niko Anders, Gianluca Raebel (4)

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.