Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Formel-Talent Marvin Kirchhöfer: Startklar nach super Ferien

Formel-Talent Marvin Kirchhöfer: Startklar nach super Ferien

Es geht auch mal ohne den Boliden und 240 PS unter der Haube. Rennsport-Überflieger Marvin Kirchhöfer war mit Freundin Lydia auf ruhiger Ferien-Tour in Tunesien.

Voriger Artikel
Frust von Cali in Motivation umwandeln - Leipziger Fin-Swimmerin kehrt zurück
Nächster Artikel
Hürdensprinter klagt ums WM-Ticket für Moskau - Leipziger Balnuweit könnte Nachsehen haben

Marvin Kirchhöfer

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. "Eine herrliche Zeit, super entspannend", sagt der souveräne Spitzenreiter im ATS Formel 3 Cup vor dem Start in die zweite Saisonhälfte am Wochenende auf dem Nürburgring. Der Leipziger führt mit 277 Punkten vor seinen Lotus-Teamkollegen Artem Markelov (Russland/192) und Emil Bernstorff (Großbritannien/183).

Kirchhöfer urlaubte mit Fitness-Einheiten und sattelte kurzerhand um. "Wir waren Reiten am Strand. Das hat man nicht alle Tage", schwärmt der 19-Jährige vom eindrucksvollen Pferdestärke-Erlebnis. Nicht entgehen ließ sich der Förderkandidat der ADAC Stiftung Sport das Sonntags-Rennen der Formel 1 in Ungarn. "Da bin ich mal kurz vom Pool weg vor den Fernseher. Es war ein spannendes Rennen. Hamilton hat einen super Job gemacht, Sebastian aber auch." Die Königsklasse lockt. "Natürlich beschäftigt das einen ab und zu. Aber generell bin ich mit dem Kopf bei den wesentlichen Dingen und konzentriere mich aufs Aktuelle", betont Kirchhöfer, für dessen Bodenhaftung Familie und Management sorgen.

Langsam wurde es wieder Zeit für schnelle Runden. Die letzten Tests waren Mitte Juli auf dem Lausitzring. "Umso mehr freue ich mich, dass es wieder losgeht", brennt Marvin Kirchhöfer auf die zweite Saison-Etappe in seinem Dallara F311 Volkswagen Power Engine. "Wir wollen genauso weitermachen, wie wir aufgehört haben. Heißt: Punkte holen, möglichst die maximale Zahl", so Jens Werner aus dem Management.

Sieben Siege, drei zweite und drei dritte Plätze hat die Rennsporthoffnung bisher eingefahren. Super lief es auch im Mai auf dem Nürburgring, wo die Formel-3-Piloten im Rahmen des 24-Stunden-Rennens aufdrehten. 250 000 Zuschauer bildeten eine herrliche Kulisse. Nur das Wetter (Nebel) war nicht so prickelnd. Ein Wettbewerb musste sogar gestrichen werden. Schnee von gestern. Am Wochenende wird es wieder sehr heiß, und Kirchhöfer will auf seiner Lieblingsstrecke den Platz an der Sonne.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.08.2013

Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.