Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frentzen vor Comeback mit Hannawald in Oschersleben gelassen

Frentzen vor Comeback mit Hannawald in Oschersleben gelassen

Heinz-Harald Frentzen sieht seinem Comeback im Motorsport gelassen entgegen. „Ich bin extrem entspannt. Wir wollen eine gute Zusammenarbeit im Team und im Training deutliche Fortschritte machen“, sagte der ehemalige Formel-1-Vizeweltmeister am Karfreitag in Oschersleben vor den ersten Trainingseinheiten beim ADAC GT Masters.

Leipzig. In dieser Rennserie startet der 43 Jahre alte Mönchengladbacher zusammen mit dem ehemaligen Skispringer Sven Hannawald. Der Olympiasieger und Gewinner der Vierschanzentournee tritt mit seinem neuen Teamkollegen mit einer mehr als 500 PS starken Callaway Corvette an.

Hannawald selbst will nach dem zweiten Platz in der Vorsaison erst einmal die Konkurrenz beobachten. Immerhin fahren in dieser Saison 40 Autos in dieser Klasse - 20 mehr als im Vorjahr. „Da kann es schon in der ersten Kurve eng werden“, betonte Hannawald, der sich auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen „Fahrlehrer“ freut.

Nach seinem Formel-1-Ausstieg 2003 fuhr Frentzen noch drei Jahre lang professionell im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM). „Danach habe ich mich stark für mein Hybrid-Projekt engagiert und bin noch Speedcar gefahren“, sagte Frentzen. Seinen Rücktritt habe er eigentlich nie bekanntgegeben, aber er habe sich 2006 vom Motorsport aus Deutschland verabschiedet. „Jetzt hat es wieder gejuckt“, betonte der Wahlmonegasse, der sich besonders auf den Wettkampf mit Teamcharakter freut. „Ich helfe Sven und gebe Tipps“, meinte der dreimalige Grand-Prix-Sieger.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.