Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fußballerinnen von Eintracht Süd mischen die Regionalliga auf

Fußballerinnen von Eintracht Süd mischen die Regionalliga auf

Eintracht Süd mischt gerade die Frauen-Regionalliga Nordost auf. Die Fußballerinnen von der Südkampfbahn stehen nach drei Spieltagen mit drei Siegen an der Tabellenspitze und zogen mit einem 15:0 ins Landespokal-Viertelfinale ein.

Voriger Artikel
RB-Leipzig-Trainer Zorniger im Interview: "Haben dieses Spiel gebraucht"
Nächster Artikel
Loks doppelter Glücksfall

Susan Heuser (r.) narrt ihre Gegenspielerin beim 9:0-Erfolg in Wernigerode und gehört auch sonst zu den Stützen von Regionalligist Eintracht Süd.

Quelle: Ingolf Geßler

Leipzig. Letzteres war freilich keine Kunst, als Achtelfinalgegner hatte man die eigene "Zweite" zugelost bekommen. Der erste Platz in der dritthöchsten Frauenspielklasse sorgt da schon für mehr Aufsehen, denn Liga-Favoriten sind eigentlich andere. Union Berlin, Erzgebirge Aue und die Reserve des FFV Leipzig nennt Thomas Wedemann (28), wenngleich man selbst unter die ersten Drei kommen möchte. Gemeinsam mit Sebastian Popp (31) trainiert Wedemann die "südlichen" Damen und ist zugleich Torwart bei Bezirksligist SG Taucha. Der Vergleich männlicher mit weiblichen Verhaltensweisen auf und neben dem Rasen ist ihm also bestens möglich. "Frauen sind wesentlich offener für Kritik und taktische Hinweise", hat Wedemann beobachtet, "sie glauben im Vergleich zu vielen Männern nicht, alles besser zu wissen."

Stützen im Eintracht-Team sind die relativ erfahrenen Yvonne Starick (24), Susan Heuser (26) und Lisa Uhlig (24). Mit der noch verletzten Litauerin Ieva Kibirktis soll das Team weiter erstarken. Der Neuzugang kam im Sommer aus Kanada nach Leipzig, wo sie studiert. Eine Problemposition haben die Connewitzerinnen allerdings trotzdem. Mit Tina Jans steht praktisch nur eine Torfrau zur Verfügung. Folglich sucht das Gespann Popp/Wedemann noch dringend veranlagte Damen, die nicht nur den Haushalt, sondern vor allem das Tor sauber halten können. Torwarttrainer Lars Böttger (29) sucht mehr Beschäftigung.

Trainiert wird insgesamt dreimal pro Woche, eine Einheit davon leitet Physiotherapeutin Susann Meinert (23). "Diese Stabilitätsübungen haben sich ebenso positiv ausgewirkt wie die Tätigkeit von Sportpsychologe Henning Thrien. Das Funktionsteam unterstützt uns hervorragend, damit können wir uns im Liga-Vergleich sehen lassen", weiß Wedemann. "Dagegen ist unser Etat zusammen mit dem von Aufsteiger MSV Wernigerode auf dieser Ebene wohl der kleinste", vermutet Popp. Deshalb sei Aufstieg kein Thema. "Das wäre nach jetzigem Stand finanziell nicht möglich, Regionalliga ist da schon das Maximum", sagt der Trainer.

Finanziert wird die Frauen- und Mädchenabteilung durchweg durch Kleinsponsoren. "Diese versuchen wir natürlich bei der Stange zu halten und neue zu gewinnen", so Martin Hoch, der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Es sorgt ansonsten dafür, dass über die Homepage "ELS-TV" zu sehen ist, mit Spielberichten, Interviews und anderem. "400 bis 500 Klicks haben wir pro Spiel", sagt er nicht ohne Stolz.

Neben den zwei Frauenteams (die Reserve spielt in der Bezirksliga) kicken an der Connewitzer Straße die Juniorinnen (U17), die U15 und U13. Die jüngeren Jahrgänge kommen in gemischten Teams mit Jungs unter. Dennoch kommen aus unterschiedlichen Gründen bislang in der ersten Mannschaft wenige der Talente an. Das Trainerduo Popp/Wedemann ist da aber optimistisch. Die beiden wirken bereits das vierte Jahr zusammen, schafften von der Bezirksliga den direkten Marsch durch die Landes- bis in die Regionalliga. "Das war allerdings ein großer Sprung", so Popp. Dennoch wurde die Eintracht gleich Fünfter und schickt sich nun an, die Favoriten richtig zu ärgern. Am Sonntag kommt mit dem 1. FFV Erfurt indes "nur" der Tabellenneunte zum Spitzenreiter. Aber das Rahmenprogramm mit Gewinnspiel und einigem mehr wird wieder stimmen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.10.2013

Frank Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.