Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großes Kino für Handball-Fans: HC Leipzig im Europapokal - SC DHfK gegen Minden

Großes Kino für Handball-Fans: HC Leipzig im Europapokal - SC DHfK gegen Minden

Am Sonntag sind gleich zwei hochkarätige Handball-Spiele in der Messestadt zu sehen. Die Damen vom HC Leipzig müssen im Europapokal das Rückspiel gegen Laczpol Gdnyia stemmen.

Voriger Artikel
LVB-Handballer wollen gegen Favoriten aus Gensungen-Felsberg selbstbewusst auftreten
Nächster Artikel
Pokal-Aus für BSG Chemie Leipzig - knappe Heimniederlage gegen den Heidenauer SV

Anne Müller vom HC Leipzig im Spiel gegen Bad Wildungen am 17.09.2011

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Fünf starke HCL-Spielerinnen sind verletzt - trotzdem setzt die Mannschaft in der Arena auf Sieg. Der SC DHfK steht wohl vor dem schwersten Spiel der Saison: In der Ernst-Grube-Halle treten die Leipziger gegen Aufstiegsanwärter Minden an. LVZ-Online begleitet die Spiele mit Berichten, einem HCL-Live-Ticker und Audio-Live-Stream von der Partie der Männer.

phpEJqzgQ20110720192237.jpg

Trainingsauftakt beim HCL. HCL-Coach Stefan Madsen (M.) umringt von den Neuzugängen (v.l.) Marlene Windisch, Alexandra Mazzucco, Anne Hubinger, Maura Visser und Saskia Lang. Windisch und Visser fallen Sonntag aus.

Quelle: Christian Nitsche

Übersichtlich wie selten wird es am Sonntag auf der Bank des HC Leipzig sein, wenn die Handballerinnen im Europapokal-Rückspiel gegen Laczpol Gdnyia antreten. Nachdem bereits Karolina Kudlacz, Anne Ulbricht, Mette Ommundsen und Maura Visser für das Heimspiel in der Arena ausfallen, hat sich zu allem Überfluss Linksaußen Marlene Windisch am Freitag im Training am Rücken verletzt und kann deshalb nicht spielen. Mit großem Kampfgeist wollen die Leipzigerinnen trotzdem gewinnen. LVZ-Online überträgt die Partie ab 15 Uhr im Live-Ticker. „Es wird ganz schwer, aber wir können das schaffen", sagte Trainer Stefan Madsen nach dem Abschlusstraining seines Teams. Alle Infos im HC Leipzig-Special.

phpwGxjj320111007141815.jpg

DHfK-Kapitän Thomas Ohelrich im Spiel gegen Hamm-Westfalen.

Quelle: Christian Nitsche

Die Handballer des SC DHfK empfangen den Tabellenzweiten TSV GWD Minden zum Duell in der Ernst-Grube-Halle. Anpfiff ist um 17 Uhr. Die Gäste reisen mit einem hochkarätigen Kader und viel Selbstvertrauen an die Pleiße. Denn der TSV kennt nur ein Saisonziel. „Wir wollen am Ende unter den ersten Drei landen und in die erste Bundesliga aufsteigen", sagte Trainer Ulf Schefvert am Freitag auf Anfrage. Die Zuschauer dürfen sich demnach auf einen heißen Tanz freuen.

Für hartgesottene Handball-Fans gibt es am Sonntag noch ein besonderes Angebot. Wer bereits um 15 Uhr den HC Leipzig bei seinem Europapokal-Spiel in der Arena anfeuert und danach zum Spiel des SC DHfK in die Grube-Halle kommt, sollte seine Eintrittskarte gut aufheben. Wird sie beim Spiel der Männer vorgelegt, gibt es das Ticket für die Partie gegen Minden zum ermäßigten Preis, teilte der Verein am Freitagabend mit. Alle Infos im SC DHfK-Special.

ahr/ic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.