Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig muss im Europapokal gegen Skopje ran – Achtelfinal-Hinspiel Anfang Februar

HC Leipzig muss im Europapokal gegen Skopje ran – Achtelfinal-Hinspiel Anfang Februar

Die Handballerinnen des HC Leipzig treffen im Achtelfinale des europäischen Cup Winners Cup (CWC) auf den mazedonischen Vertreter WHC Metallurg Skopje. Das erste Spiel findet am 4. oder 5. Februar in der Arena Leipzig statt, zum Rückspiel treten die Schützlinge von Trainer Stefan Madsen am 11. oder 12. Februar in der Hauptstadt der früheren jugoslawischen Teilrepublik an.

Voriger Artikel
Thüringer HC mit Remis zum Champions-League-Ende
Nächster Artikel
Angeklagter Aue-Profi Guido Kocer schweigt im Raub-Prozess und hofft auf Bewährung

Das Team von Trainer Stefan Madsen gewann gegen Toulon Saint Cyr mit 26:21.

Quelle: Hendrik Schmidt

Leipzig. Laut HCL-Manager Kay-Sven Hähner steht den Leipzigerinnen keine einfache Aufgabe bevor: "Das ist ein sehr schweres Los, aber es gab sowie so keine leichten Lose mehr im Topf", sagte Hähner direkt nach der Auslosung. Der Club will sich nun erst einmal ausführliche Informationen zum Gegner aus Südosteuropa besorgen. "Es sollte niemand den Fehler machen und nach der Bekanntheit des Namens gehen. Die werden uns nicht kampflos ins Viertelfinale durchwinken", warnte der HCL-Manager.

php15b08b8422201111132056.jpg

Leipzig. Der HC Leipzig ist ins Achtelfinale des Cup Winners Cup eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Madsen gewann vor 2961 Zuschauern in der Arena Leipzig mit 26:21 (12:8) gegen Toulon Saint Cyr. Das reichte, um die 27:31-Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen. Dabei haben es die Leipzigerinnen am Ende noch einmal unnötig spannend gemacht.

Zur Bildergalerie

Die Mazedonierinnen hatten sich zuvor in der dritten Runde des Europapokals gegen den HC Otelul Galati aus Rumänien durchgesetzt, die Leipzigerinnen triumphierten über Toulon Saint Cyr Var aus Frankreich.

Bereits am Mittwoch muss der HCL wieder in der Bundesliga antreten. Gegner ist um 19.30 Uhr das Tabellenschlusslicht aus Trier. Die Leipzigerinnen sind dennoch gewarnt. Wegen Terminproblemen in ihrer Heimhalle haben die Miezen die ersten sechs ihrer bisher sieben Spiele auswärts bestritten. Die einzige Heimbegegnung war ausgerechnet gegen den Meister vom Thüringer HC.

Trainer Madsen: „Na klar fahren wir nach Trier um zu gewinnen, aber nach so einem Höhepunkt wie am Sonntag wird das nicht einfach“. Die Leipzigerinnen wollen 60 Minuten Vollgas geben und sich dann in die WM-Pause verabschieden.

LVZ-Online berichtet vom Spiel in Trier per Live-Ticker.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.