Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Halle zieht nach 4:1 in Stendal ins Landespokal-Finale ein

Halle zieht nach 4:1 in Stendal ins Landespokal-Finale ein

Die Fußballer des Halleschen FC haben das Endspiel im Landespokal Sachsen-Anhalts erreicht. Der Regionalligist behielt am Mittwoch beim Verbandsligisten 1. FC Lok Stendal mit 4:1 (2:0) die Oberhand und trifft im Finale am 16. Mai (13.00 Uhr) in Sangerhausen auf den Oberligisten VfB Germania Halberstadt.

Stendal. Die Halberstädter hatten zuvor im Halbfinale den Pokalverteidiger 1. FC Magdeburg ausgeschaltet.

„Ich bin zufrieden mit der gezeigten Leistung. Wir hatten den Gegner jederzeit im Griff“, erklärte Halles Trainer Sven Köhler. Vor 1112 Zuschauern sorgte der Favorit mit einem Doppelschlag durch Selim Aydemir (3.) und Markus Müller (11.) bereits früh für klare Verhältnisse. Nico Kanitz (53.), der in der 18. Minute nur den Pfosten traf und erneut Müller (57.) erhöhten zu Beginn der zweiten Halbzeit auf 4:0. Dem ehemaligen Hallenser Sven Körner gelang fünf Minuten vor dem Ende der Ehrentreffer für den Sechstligisten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.