Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hallescher FC sucht weiter Spielort - Nürnberg sagt ab

Hallescher FC sucht weiter Spielort - Nürnberg sagt ab

Auf der Suche nach einem Ersatzspielort für das Pokal-Erstrundenduell gegen Eintracht Frankfurt hat sich Fußball-Viertligist Hallescher FC die nächste Absage eingehandelt.

Halle/Saale. Nachdem der Club am Mittwochvormittag noch bekanntgab, dass das Pokalspiel am 30. Juli im Nürnberger easy-credit-Stadion ausgetragen wird, kam am Nachmittag das überraschende Dementi. Die Stadt Nürnberg verweigerte wegen einer gleichzeitig stattfindenden Großveranstaltung aus Sicherheitsbedenken die Genehmigung, wie Halles Präsident Michael Schädlich der Nachrichtenagentur dpa bestätigte. Die Stadion-Betreibergesellschaft sei bei ihrer Zusage aber von einem positiven Votum der Stadt ausgegangen.

„Jetzt fangen wir wieder an, an allen Ecken und Enden zu verhandeln. Aber ich kann nicht sagen, wohin die Reise geht“, sagte Schädlich. Zunächst sollte das Spiel im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion angepfiffen werden. Aber aus Sicherheitsgründen hatte auch die Stadt Dessau-Roßlau am vergangenen Mittwoch nach einer Krisensitzung die Partie abgesagt. Die Spielverlegung war notwendig geworden, da Halles Kurt-Wabbel-Stadion derzeit umgebaut wird. Auf der Suche nach einem Ersatzspielort kontaktierten die Hallenser deutschlandweit bisher insgesamt elf Stadionbetreiber.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.