Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Handballer der SG LVB wollen am Sonntag im Oberliga-Spitzenspiel gegen Freiberg punkten

Handballer der SG LVB wollen am Sonntag im Oberliga-Spitzenspiel gegen Freiberg punkten

Die Handballer der SG LVB treten am Sonntag vor heimischer Kulisse zum Oberliga-Spitzenspiel gegen die HSG Freiberg an. Mit einem Sieg wollen die Leipziger einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Aufstieg machen und sich für die 31:32-Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Voriger Artikel
Aue verpasst durch 0:0 gegen Fürth Rang drei
Nächster Artikel
"Naivität und Dummheit" - Energie Cottbus unterliegt im Topspiel der 2. Bundesliga

LVB-Kapitän Max Berthold erwartet eine heiße Partie gegen Freiberg.

Quelle: Martin Glass

Leipzig. „Die Mannschaft braucht man vor so einem Spitzenspiel nicht mehr heiß machen, das ist sie auch so", sagte LVB-Kapitän Max Berthold laut einer Mitteilung des Vereins vom Montag. Der Leipziger Co-Trainer Torsten Löther stuft die Gegner als ebenbürtig und gefährlich ein: „Freiberg ist eine sehr eingespielte und kompakte Mannschaft und hat uns auch dadurch im Hinspiel geschlagen." Beide Teams seien spielstark und hätten hohen Respekt voreinander. Der Ausgang der Partie werde aber letztendlich im Kopf entschieden.

Attraktive Tore im Angriff dürfen die Zuschauer erwarten, denn mit der HSG und der SG LVB treffen die beiden besten Offensivreihen der Mitteldeutschen Oberliga aufeinander. Mit einem Sieg könnten die Leipziger eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg bei insgesamt noch fünf verbleibenden Partien zu ihren Gunsten erzielen.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 14 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.