Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heimstart für selbstbewusste LVB-Handballer – Trainer Große fällt für unbestimmte Zeit aus

Heimstart für selbstbewusste LVB-Handballer – Trainer Große fällt für unbestimmte Zeit aus

Die Handballer der SG LVB Leipzig gehen mit breiter Brust in die neue Drittligasaison. Das Wort Abstiegskampf nimmt niemand in den Mund.„Die Liga ist aber enger als im Vorjahr“, glaubt Co-Trainer Torsten Löther.

Voriger Artikel
SC Magdeburg verliert in letzter Sekunde gegen HSV Hamburg
Nächster Artikel
Nach Sicherheitsbedenken gegen Spiel in Szczecin: Erzgebirge Aue testet gegen Teplice

Das Team der SG LVB gemeinsam mit Olympiasiegerin Tina Dietze (graue Jacke) beim Saisonauftakt auf dem Gut Mölkau.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. eder ein einstelliger Tabellenplatz erreicht werden, am liebsten noch etwas besser als im Vorjahr.

„Die Liga ist aber enger als im Vorjahr“, glaubt Co-Trainer Torsten Löther. Da falle kaum ein Team ab, sagte er am Dienstagabend beim offiziellen Saisonauftakt der Mannschaft mit Partnern und Sponsoren auf dem Gut Mölkau. Mit dem Aufstieg hätten seine Männer auf keinen Fall etwas zu tun, das machten voraussichtlich Coburg, Baunatal und Bad Neustadt unter sich aus.

Löther leitet seit einigen Wochen verantwortlich das Training des Drittligisten. Cheftrainer Jens Große fällt für unbestimmte Zeit aus. „Seine vierjährige Tochter ist schwer erkrankt“, sagte Jens-Dirk Schöne, Geschäftsführer der Männermannschaft. An Training sei deshalb für den Coach nicht zu denken. Er werde jetzt bei der Familie gebraucht.

php85a791b79e201209051041.jpg

Leipzig. Die Handballer der SG LVB Leipzig gehen mit breiter Brust in die neue Drittligasaison. Das Wort Abstiegskampf nimmt niemand in den Mund. Ganz im Gegenteil: Nach dem achten Rang in der Vorsaison soll in diesem Jahr wieder ein einstelliger Tabellenplatz erreicht werden, am liebsten noch etwas besser als im Vorjahr. Verzichten muss die Mannschaft in der nächsten Zeit auf Trainer Jens Große.

Zur Bildergalerie

Löther tauscht sich einmal in der Woche mit Große aus. Auch das Team sei noch enger aneinander gerückt. „Gemeinsam mit dem Mannschaftsrat werden wir auch jetzt unsere Linie finden“, kündigte Löther an. Unterstützung erhält er vor allem durch Max Berthold, Tommi Sillanpää und Jacob Fritsch.

Sechs neue Spieler sind dazugestoßen. Tom Hanner, Kevin Model und Clemens Uhlig rücken aus der Handballakademie zu den Männer auf. Mit René Wagner (SC DHfK), Carlo Wittig (EHV Aue) und Hannes Zerrenner (Haspo Bayreuth) rücken drei erfahrene Spieler in den Kader. Vor allem von Wagner erwartet sich Löther einen kräftigen Qualitätsschub. „An seiner körperlichen Härte müssen wir uns orientieren“, forderte der Übungsleiter.

Auf Nachwuchstalent Model muss Löther dagegen noch rund ein halbes Jahr verzichten. Gleich im ersten Training mit der ersten Mannschaft zog er sich einen Kreuzbandriss zu. Verlassen hat Marcus Leuendorf die Straßenbahner. Er wechselte aus beruflichen und persönlichen Gründen nach Delitzsch.

Geschäftsführer Schöne verspricht sich in dieser Saison viel von seinem Torhüter-Duo Sebastian Schulz und Patrick Ziebert. Vor allem den Verbleib von Schulz hält er für einen Glückgriff. Der gebürtige Osterburger hatte vergangenes Jahr noch ein Doppelspielrecht für LVB und DHfK.

Der Zweitligist hat inzwischen mit Michael Galia, Gabor Pulay und Oliver Krechel drei Keeper und ließ Schulz zum Stadtrivalen ziehen. Für Schöne nicht nachvollziehbar. „Nach den gezeigten Leistungen hätte DHfK ihn zurücknehmen müssen“, meinte der Geschäftsführer.

Er sei nun glücklich, dass Schulz bleibe und nicht nur Bälle halte, sondern auch die Abwehr dirigiere. Der Mittelblock um Sillanpää und Oliver Wendlandt hat vom Verein dabei eine klare Aufgabe mit auf dem Weg bekommen: Im Schnitt sollen zwei Gegentore pro Spiel weniger fallen, als bisher.

Ob das klappt, können die Fans schon am kommenden Sonnabend beim ersten Heimspiel gegen den Aufsteiger LHC Cottbus verfolgen. Anpfiff in der Sporthalle Brüderstraße ist um 17 Uhr.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.