Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hockey-Frauen des ATV bangen um Klassenerhalt

Hockey-Frauen des ATV bangen um Klassenerhalt

"Im Normalfall ist die Sache vorbei, doch ein Fünkchen Hoffnung bleibt. Wir müssen jetzt erst mal ein paar Dinge sacken lassen, ehe neue Überlegungen eine Rolle spielen können", sagte Trainer Axel Thieme gestern zwischen Enttäuschung und Zuversicht.

Planmäßig ist ab heute bis demnächst trainingsfrei auf dem Kunstrasenplatz an der Prager Straße.

Nachdem am Sonnabend die Pflichtaufgabe beim Schlusslicht Stuttgarter Kickers mit einem 5:0 (3:0)-Erfolg klar gelöst wurde, hätte gestern in der finalen Saisonpartie im Bayernland ein Sieg zum Klassenerhalt gereicht. Doch am Ende gewannen die wackeren Gastgeberinnen mit 3:2 (2:1).

Wohl fehlte es den jungen ATV-Damen weder an Kampfgeist noch an Biss. Denn nach einem 0:2-Rückstand brachte Kristin Scheloske ihr Team wieder Richtung Liga-Sonnenseite. Und nach einem erfrischenden Pausengang verwandelte Kapitän Maxi Benedix einen Siebenmeter. Fortan wurde auf beiden Seiten eine Entscheidung herbeigesehnt. "Wir dominieren, versagen aber vor dem Tor", sagte Coach Thieme und sah das Spiegelbild der Rückrunde: Kollektive Stärke hier, Ladehemmung dort. Gestartet war das ATV-Team mit der Roten Laterne und bewegte sich zunehmend im grünen Bereich. "Fakt ist, dass wir die Qualität, die in der Mannschaft steckt, nicht in letzter Konsequenz umsetzen konnten."

ATV-Tore, Sonnabend: Kappler 2, Ziane, Rudolph, Schwarte je 1; Sonntag: Scheloske, Benedix je 1.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.05.2013

Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.