Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hürdensprinter klagt ums WM-Ticket für Moskau - Leipziger Balnuweit könnte Nachsehen haben

Hürdensprinter klagt ums WM-Ticket für Moskau - Leipziger Balnuweit könnte Nachsehen haben

Der deutsche Meister über 110 m Hürden, Matthias Bühler aus Offenburg, will gegen seine Nichtnominierung für die Welttitelkämpfe Mitte August in Moskau klagen.

Voriger Artikel
Formel-Talent Marvin Kirchhöfer: Startklar nach super Ferien
Nächster Artikel
Zweitligist Dynamo Dresden unterliegt Hull City im „FDGB-Pokal“

Hürdensprinter Matthias Bühler wurde nicht für die WM in Moskau nominiert, jetzt klagt er.

Quelle: Bernd Thissen

Leipzig. Dafür hat er den Heidelberger Sportanwalt Michael Lehner konsultiert. Eine solche Klage würde sich nicht nur gegen den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) richten, sondern zugleich gegen den Leipziger Erik Balnuweit. Der LAZ-Mann wurde als einziger DLV-Hürdensprinter ins WM-Team berufen. Da kein Deutscher in dieser Disziplin die A-Norm erfüllt hat, ist nur ein DLV-Mann startberechtigt. Die B-Norm haben mehrere deutsche Athleten erzielt.

Bühler meint, dass er als deutscher Meister die DLV-Farben im Lushniki-Stadion vertreten müsse. Die deutschen Meisterschaften sind für ihn der wichtigste Nominierungswettkampf. "Dort ist die Anspannung am größten, man muss sich im Kampf Mann gegen Mann behaupten." Bühler hatte in Ulm vor dem zeitgleichen LAZ-Mann Alexander John und Balnuweit gewonnen. Die beiden Leipziger hatten sich gegenseitig behindert.

Balnuweit spricht von einer sehr engen Entscheidung. "Ich kann verstehen, dass Matthias frustriert ist. Es wäre sein gutes Recht zu klagen, wenn er die Normanforderungen erfüllt hat. Doch einige Dinge gehen ins Persönliche und unter die Gürtellinie. In vielen Foren wird Ost gegen West thematisiert. Dabei war ich doch gerade ein Jahr alt, als die Mauer fiel." Zu den Fakten: Balnuweit ist davon überzeugt, dass die beiden wichtigsten Kriterien für ihn sprechen. Er hat mit 13,44 zu 13,45 Sekunden die schnellere Saisonbestzeit und liegt daher in der Weltrangliste vor Bühler. Zudem hat der gebürtige Geraer auch im Schnitt der drei schnellsten Saisonrennen mit 13,463 zu 13,476 die Nase vorn. Erst beim drittrangigen Kriterium, den direkten Duellen, führt Bühler 3:2. Der Offenburger führt aber ins Feld: "Die Tendenz spricht für mich. Im Juni hat Erik mich zweimal geschlagen, im Juli habe ich dreimal gewonnen."

Erik Balnuweit kann in der Entscheidung des neunköpfigen Bundesausschusses Leistungssport des DLV eine jahrelange Tendenz erkennen: "Vergangenes Jahr hat es mich getroffen. Da wurde Gregor Traber mit den gleichen Argumenten für die EM nominiert, obwohl er bei den deutschen Meisterschaften vier Plätze hinter mir lag." In den badischen Medien war gestern teilweise von Betrug die Rede. Es wird spekuliert, Balnuweit habe von seiner Nominierung schon vorab gewusst und sei daher am letzten Juli-Wochenende nicht mehr gestartet. Zudem wird der Fakt bemüht, das Cheftrainer Idriss Gonschinska jahrelang Heimtrainer von Balnuweit war. "Idriss Gonschinska nimmt sich in solchen Fällen immer zurück, wenn es um uns Leipziger geht", weiß der LAZ-Mann. Balnuweits Heimtrainer Ronald Stein meint: "Es entscheidet ein demokratisches Gremium.

Die Entscheidung liegt nach ausführlicher Beratung beim Sportdirektor und Vizepräsident." Zudem gebe es beim DLV keine Trials wie in den USA, wo ein Wettkampf über die Nominierung entscheidet: "Das würde nur Sinn machen, wenn fünf bis acht Sportler eine 13,10 laufen können." Eines stellte Bühler gestern auf LVZ-Anfrage klar: "Die Sache mit Gonschinska kommt nicht von mir. Das ist unterste Schublade. Mir geht es um sportliche Fakten." Balnuweit wiederum äußerte sich traurig über die ganze Diskussion, "aber ich ziehe daraus Motivation".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.08.2013

Frank Schober

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.