Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Icefighters Leipzig gewinnen Derby gegen Halle – Siegtreffer erst in der Verlängerung

Icefighters Leipzig gewinnen Derby gegen Halle – Siegtreffer erst in der Verlängerung

Mit Kampfgeist und der nötigen Portion Glück haben die Icefighters Leipzig am Samstag ihr Derby gegen die Saale Bulls Halle gewonnen. Hannes Albrecht sorgte erst zwei Sekunden vor Ende der Verlängerung für den 6:5-Siegtreffer.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden schlägt Kaiserslautern - Pfälzer verpassen die Tabellenführung
Nächster Artikel
Energie Cottbus verliert erneut - Fürth nach 1:0 wieder auf einem Aufstiegsplatz

Die Icefightes hatten am Samstag allen Grund zum Jubeln.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Zuvor hatten sich beide Teams vor 2500 Zuschauern in der ausverkauften DiColor-Arena in Taucha einen unerbittlichen Schlagabtausch geliefert.

Die Gäste aus der Saalestadt begannen engagiert und deutlich verbessert gegenüber der 1:5-Heimpleite gegen die Icefighters Mitte Oktober. Bereits nach einer Minute brachte Robin Slanina die Hallenser in Front. Die Leipziger benötigten gut 15 Minuten, um das Zepter an sich reißen zu können. In Überzahl glich erst Edward Gale aus, wenig später erhöhten Hannes Albrecht und Florian Ullmann auf 3:1. Kurz vor Ende des ersten Drittels stellte Daniel Lubzig allerdings wieder den Anschluss für die Saalebulls her.

php03b626c885201312011422.jpg

Leipzig. Mit Kampfgeist und der nötigen Portion Glück haben die Icefighters Leipzig am Samstag ihr Derby gegen die Saale Bulls Halle gewonnen. Hannes Albrecht sorgte erst zwei Sekunden vor Ende der Overtime für den 6:5-Siegtreffer. Zuvor hatten sich beide Teams vor 2500 Zuschauern in der ausverkauften DiColor-Arena in Taucha einen unerbittlichen Schlagabtausch geliefert.

Zur Bildergalerie

Im zweiten Durchgang war es wieder Slanina, der als Erster für Zahlbares sorgte. Sein Ausgleich hielt allerdings Dank Florian Eichelkraut nur bis zur 25. Minute. Der gebürtige Berliner in den Leipziger Reihen konnte wenig später sogar auf eine zwischenzeitliche 5:3-Führung erhöhen.

Diverse Unkonzentriertheiten brachten die Icefighters im letzten Drittel dann erneut um ihre Mühen. Die Saalebulls Michal Schön und Troy Bigam nutzten diese eiskalt und somit ging es in die Overtime. Als sich die 2500 Zuschauer bereits mit einem Penalty-Schießen anfreundeten, stach Albrecht erneut für die Icefighters. Zwei Sekunden vor der Schlusssirene markierte der 24-Jährige den Leipziger Siegtreffer.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.