Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Leipzig werden die Deutschen Meister über 100 Kilometer gesucht

Leidensfähigkeit gefragt In Leipzig werden die Deutschen Meister über 100 Kilometer gesucht

Da sind Blasen vorprogrammiert. In Leipzig werden am Samstag die besten deutschen Läuferinnen und Läufer über die 100-Kilometer-Distanz gesucht. Ausrichter der offiziellen Titelkämpfe des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ist der LC Auensee. 

Beim 100-Kilometer-Lauf ist Leidensfähigkeit gefragt. Am Samstag geht es am Auensee wieder auf die Ultradistanz. Dann wird auch Ronald Speer von der LG eXa Leipzig wieder am Start sein. (Archivbild)

Quelle: Christian Modla

Leipzig. In Leipzig werden am Samstag die besten deutschen Läuferinnen und Läufer über die 100-Kilometer-Distanz gesucht. Ausrichter der offiziellen Titelkämpfe des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ist der LC Auensee. Parallel werden die sächsischen sowie die bayerischen Landesmeisterschaften ausgetragen. Wer dabei sein will, muss früh aufstehen. Der Startschuss fällt bereits um sechs Uhr am Morgen an der August-Bebel-Kampfbahn. Bisher haben 300 Teilnehmer gemeldet.

Positiv für alle Unterstützer: Die zehn Kilometer lange Silvesterlauf-Runde, bei der es unter anderem um den Auensee geht, ist zehn Mal zu absolvieren. Die Athleten kommen also nicht nur einmal zum Anfeuern vorbei. Und können immer wieder neu motiviert werden. Weniger positiv, aber umso wichtiger: Wer den Sportlerinnen und Sportlern mit mitgebrachten Getränken oder Snacks etwas Gutes tun möchte, sollte sich zügeln. Da es sich um eine offizielle DLV-Veranstaltung handelt, dürfen die Teilnehmer lediglich an den offiziellen Verpflegungspunkten „Proviant“ aufnehmen. Kontrolleure des Verbandes radeln die Strecke mit und können bei regelwidrigem Verhalten Verwarnungen aussprechen oder bei nochmaligem Verstoß die entsprechende Person disqualifizieren.

Die Ultradistanz hat in der Messestadt Tradition. Wer nicht in der offiziellen Wertung an den Start gehen möchte, kann dies im Rahmen des 26. Leipziger 100-Kilometer-Laufs tun. Start ist auch hier um sechs Uhr an der August-Bebel-Kampfbahn. Es ist auch möglich, die Runde lediglich fünf Mal zu absolvieren. Zudem gibt es seit dem vergangenen Jahr die Möglichkeit, die Entfernung in der 10x10-Kilometer-Staffel zurückzulegen. Die Staffeln starten um 6.30 Uhr.

Wer am Samstag den Sieg davontragen will, sollte schnelle Beine mitbringen. 2015 absolvierte Adam Zahoran von der LG Bamberg als Schnellster die 100 Kilometer in 7:28:28 Stunden. Nadja Koch benötigte als schnellste Frau 9:18:33 Stunden. Das Zeitlimit für die Langdistanz liegt bei 13 Stunden, für die 50-Kilometer-Strecke bei acht Stunden. Wer danach ins Ziel kommt, wird nicht mehr gewertet.

Klick: Live-Zwischenergebnisse gibt es am Samstag hier!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr