Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Italienischer Top-Jockey und Fernsehstar in Leipzig dabei

Rennbahn Scheibenholz Italienischer Top-Jockey und Fernsehstar in Leipzig dabei

In seiner Heimat Italien ist er ein gefeierter TV-Serienstar. Jetzt konzentriert sich Miki Cadeddu ausschließlich auf seinen Job als Jockey. Am Sonntag startet er im Leipziger Scheibenholz.

Miki Cadeddu im Scheibenholz.

Quelle: Peer

Leipzig.. An diesem Sonntag ist es wieder soweit. Im Scheibenholz kämpfen die Jockeys mit ihren Pferden in sieben verschiedenen Rennen um den Sieg. Mit dabei ist am zweiten Renntag des Jahres in Leipzig auch der Jockey Miki Cadeddu, laut Branchenportal German Racing im laufenden Jahr die Nummer acht der erfolgreichsten Jockeys bei deutschen Rennen. 15 Siege hat der 28-Jährige in diesem Jahr immerhin schon geholt, dabei ein Preisgeld von über 80.000 Euro eingesammelt.

Bei mehreren Rennen Favorit

Jetzt will Cadeddu auch im Scheibenholz triumphieren, in mehreren Rennen zählt er zu den Favoriten. „Ich mag die Bahn, das Geläuf ist immer gut gehalten und die Stimmung mit den vielen Fans ist toll. Drücken wir die Daumen, dass das Wetter am Sonntag passt", sagte er. Insgesamt startet der 28-Jährige auf fünf verschiedenen Pferden. Auf "Royal Rubin" gewann er bereits im vergangenen Jahr.

Nach Leipzig kommt er mit seiner Freundin Valentina Stefutti, die ebenfalls am Wochenende als Jockey startet. Cadeddu, der inzwischen in Mühlheim an der Ruhr lebt, ist in seiner Heimat Italien neben seiner Tätigkeit als Jockey vor allem als Fernsehstar bekannt, spielte mehr als 15 Jahre in der beliebten TV-Serie „Un medico in famiglia“ ("Ein Arzt in der Familie") mit. Seine Arbeit im Fernsehen ruht derzeit zu Gunsten seiner Karriere im Pferderennsport.Eine Rückkehr auf den Bildschirm ist aber nicht ausgeschlossen. "In der Fernsehserie bin ich ja nicht gestorben, sondern nur nach Australien ausgewandert", berichtet Cadeddu.

Das erste Rennen im Scheibenholz beginnt an diesem Sonntag um 14 Uhr, Einlass ist bereits zwei Stunden davor. Insgesamt sind die Rennen mit rund 30.000 Euro dotiert. Lucas Grothe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr