Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
JCL-Frauen gewinnen und verlieren - klare Siege für Kerstin Thiele

JCL-Frauen gewinnen und verlieren - klare Siege für Kerstin Thiele

Verdiente Sonntagsruhe nach harter Vorabendarbeit: spätes Frühstück, dann Beine hoch. "Nicht ganz korrekt, wir haben noch einen Auftritt beim Familientag unseres Sponsors Stadtwerke", sagte Judo-Ass Kerstin Thiele (27) zum aufgelockerten Nachmittag beim JCL-Partner.

Voriger Artikel
Leipziger Formel-3-Pilot Kirchhöfer vorzeitig am Meister-Ziel
Nächster Artikel
Heimpleite für FFV Leipzig - Fußballerinnen unterliegen Herforder SV mit 0:4

Obenauf: Kerstin Thiele lässt Anne Antic (Esslingen) keine Chance.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Dort konnten die Power-Frauen zwar nicht mit einer weißen Bundesliga-Weste aufkreuzen, doch immerhin mit dem Gefühl, den Heimauftritt in der Sporthalle Brüderstraße zu einem Top-Erlebnis für die gut 400 Zuschauer gemacht zu haben.

Der personell angeschlagene Titelverteidiger JCL hatte in der Staffel Süd gegen Vizemeister Großhadern knapp mit 2:3 verloren und gegen Esslingen einen 6:0-Erfolg gefeiert. Dabei ging Teamkapitän Kerstin Thiele in ihrer 78-kg-Kategorie jeweils mit glänzendem Beispiel voran, schickte die Gegnerinnen sekundenschnell von der Matte. "Das waren jetzt nicht die Großkaliber, aber Sieg ist Sieg", erklärte die Olympiazweite von London zum nationalen Kampftag.

Trotz des minimierten Kaders (die zweifache Olympiastarterin Heide Wollert urlaubt, Lisa Schneider, Svea Schwäbe sind verletzt/krank, Franziska Konitz und Romy Tarangul sowie eine der Schweizer Gastkämpferinnen starten beim Grand Prix in Rijeka) legten sich die von Markus Jähne trainierten Leipzigerinnen ins Zeug. "Die Teamleistung war okay, es hat ein kleines Stück zum Gesamterfolg gefehlt", schätzte Kerstin Thiele ein. Als Staffelzweiter hinter Großhadern fahren die favorisierten JCL-Frauen nun zum Bundesligafinale am 28. September beim ebenfalls hoch gehandelten Team aus Mönchengladbach. Weitere Teilnehmer im Rheinland sind PSG Brandenburg, JC Bottrop und TSG Backnang. "Unser klares Ziel lautet Titelverteidigung", erklärt Powerfrau Thiele zur Meister-Mission.

Apropos Vorzeige-Damen. Die Judo-Kämpferinnen hatten sich diesmal geballte Verstärkung aus der Leipziger Sportszene eingeladen. Deren Auftritt sorgte für einen Erfolg außerhalb der Wertung. Von der frisch gebackenen DHfK-Ruder-Weltmeisterin Annekatrin Thiele, LAZ-Sprinterin Cindy Rolder, über Paralympics-Schwimmerin Stefanie Weinberg vom BLV sowie HCL- und FFL-Spielerinnen bis hin zur "alten" Garde um Kanutin Anett Schuck und Wasserspringerin Heike Fischer - die Halle bebte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.09.2013

Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.