Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jena und Erfurt in Thüringen im Pokal-Halbfinale

Jena und Erfurt in Thüringen im Pokal-Halbfinale

Die Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena und FC Rot-Weiß Erfurt sind am Samstag ins thüringische Pokal-Halbfinale eingezogen. Jena setzte sich bei der Pflichtspiel-Premiere des neuen Trainers Petrick Sander mit 3:0 (0:0) bei Thüringenligist SV Motor Altenburg durch.

Altenburg/Gotha. Erfurt schaffte bei Oberligist Wacker 03 Gotha ein mühevolles 3:1 (1:0).

Durch Tore von Sebastian Hähnge (63. Minute), René Eckardt (83.) und Jan Simak (89./Foulelfmeter) kam Jena nach holprigem Start und einer über weite Strecken ausgeglichenen ersten Halbzeit doch noch zum klaren Sieg. Dabei nutzte der Favorit im zweiten Durchgang seine Chancen effektiver. Sander hatte bereits vor der Partie den Pokalsieg als eines der Saisonziele ausgerufen. „Der Einzug in den DFB-Pokal wäre natürlich wünschenswert und würde den finanziellen Spielraum erweitern“, sagte Sander.

Erfurt hatte in Gotha mehr Mühe als erwartet. Dominik Drexler (40.), Rudi Zedi (85.) und Nils Pfingsten-Reddig (90.+3/Foulelfmeter) waren die Erfurter Torschützen. Noris Höhn (70.) hatte vor 1334 Zuschauern zwischenzeitlich für Gotha ausgeglichen. Die Gastgeber beendeten die Partie nur mit acht Spielern, nachdem Michael Habichhorst (63.) und Olivier Göschig (74.) nach Roten Karten und Bastian Bischof (90.+3) mit Gelb-Rot den Platz vorzeitig verlassen mussten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.