Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jena will Negativserie stoppen - Öztürk bekommt keine Spielberechtigung

Jena will Negativserie stoppen - Öztürk bekommt keine Spielberechtigung

Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena will die Talfahrt mit zuletzt fünf Spielen ohne Sieg mit einem Erfolg gegen Schlusslicht VfR Aalen stoppen. An diesem Mittwoch (18.00 Uhr) treffen die Thüringer im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld auf den VfR, der aus acht Spielen bislang sechs Punkte holte.

Jena. Die Jenaer machten es im bisherigen Saisonverlauf nicht viel besser und liegen mit nur sieben Zählern auf Rang 17.

"Wir müssen unsere Psyche besser im Griff haben und müssen den Gegner zu Fehlern zwingen. Wer Angst hat, wird selbst Fehler machen", sagte Trainer Jürgen Raab am Dienstag. Zuletzt beim 0:3 gegen Rot Weiss Ahlen waren die Jenaer verunsichert, trauten sich nichts zu und waren so chancenlos. "Es ist keine Frage der falschen Einstellung, sondern der Verunsicherung", betonte Raab.

Der FC Carl Zeiss muss auf die komplette Innenverteidigung verzichten. "Ich werde das Abschlusstraining abwarten und dann entscheiden, wer die beiden Positionen einnehmen kann, sagte Raab. Viele Möglichkeiten gibt es nicht, denn mit Denis Osadchenko (Mittelfußbruch) ist ein weiterer Kandidat langfristig verletzt. Jena muss also garantiert ein ganz neues Innendecker-Duo aufbieten.

Klar ist jetzt auch, dass Aykut Öztürk keine Spielberechtigung für Jena bekommen wird. Wie der Thüringer Fußball-Verband (TFV) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) dem Verein am Dienstag mitteilten, darf der Deutsch-Türke bis zum Januar nicht für den Verein spielen. Als Begründung nannten die Verbände den Fakt, dass der unterschriebene Auflösungsvertrag von Öztürk mit seinem alten Klub SV Wehen-Wiesbaden vom 25. Juni nur für einen Wechsel zum türkischen Erstligisten Konyaspor gilt.

Da dieser Wechsel aber nicht zustande kam, stand der Offensivspieler auch zum Stichtag 30. Juni beim SV Wehen unter Vertrag. Ein Wechsel sei deswegen in der laufenden Saison nicht mehr möglich. "Wir müssen diese Entscheidung so akzeptieren", sagte Jenas Sportdirektor Lothar Kurbjuweit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.