Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jena will Serie mit Sieg in Aalen ausbauen

Jena will Serie mit Sieg in Aalen ausbauen

Nach dem enttäuschenden 3:3 am vergangenen Wochenende gegen Rot Weiss Ahlen wollen die Drittliga-Fußballer vom FC Carl Zeiss Jena in die Erfolgsspur zurück. Das soll mit einem Sieg beim VfR Aalen am Samstag (14.00 Uhr) gelingen.

Voriger Artikel
Leipziger Nachwuchssportler erhalten 280.000 Euro – weniger Förderung als im Vorjahr
Nächster Artikel
Erzgebirge Aue bricht gegen Oberhausen den Auswärtsbann
Quelle: LVZ Archiv

Jena. „Wir waren gerade von unserer ersten Halbzeit sehr enttäuscht, als wir 1:3 zurück lagen. Aber die Probleme wurden angesprochen und behoben“, sagte Trainer Wolfgang Frank am Donnerstag. Besonders der Defensivverbund habe im taktischen Bereich gearbeitet und sei jetzt wieder gefestigt, betonte Abwehrchef Alexander Voigt.

Probleme gibt es aber auch in der Offensive. Sebastian Hähnge und Orlando Smeekes - beide trafen gegen Ahlen - mussten wegen kleinerer Blessuren mit dem Training aussetzen. Stürmer Nils Pichinot wird aufgrund von Knieproblemen nicht im Kader stehen, dafür kehrt der genesene Christian Reimann erstmals wieder in die Mannschaft zurück. Gesperrt ist Mittelfeldspieler Sören Eismann. Nach einer Gelb-Roten Karte bei Jenas Reserve in der Oberliga wurde er vom DFB für ein Spiel gesperrt.

Jena ist im Jahr 2011 noch ohne Niederlage und Trainer Frank will diesen Lauf gern verlängern. „Wir müssen läuferisch und kämpferisch voll da sein, außerdem ist eine mentale Qualität unbedingt nötig. Aalen ist im Kollektiv sehr stark und darf nicht unterschätzt werden“, erklärte Frank.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.