Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Judo-Bundesliga: JCL strebt in Speyer zweiten Saisonsieg an

Judo-Bundesliga: JCL strebt in Speyer zweiten Saisonsieg an

Das Spring-Break-Festival bei Bitterfeld muss in diesem Jahr auf einige Stammgäste verzichten. Denn die Bundesliga-Judoka des JCL haben etwas Besseres vor: Sie wollen heute den Klassenerhalt so gut wie perfekt machen.

Voriger Artikel
Reck-Weltmeister Gienger wünscht sich Leipzig als Turnfest-Austragungsort
Nächster Artikel
Dynamo Dresden muss in die Relegation - Aue feiert Klassenerhalt nach Sieg in Sandhausen

Auf 60-Kilo-Mann Simon Yacoub wartet heute in Speyer eine schwere Aufgabe.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Nach dem 10:4-Heimsieg vor zwei Wochen gegen Ettlingen fahren die Leipziger mit breiter Brust, aber durchaus auch mit einer Portion Respekt nach Speyer. Der Bundesliga-Neuling wird ab 18 Uhr eine große Judo-Party auf die Beine stellen, die natürlich von Erfolg gekrönt sein soll.

JCL-Manager Paul Staroste ist guter Dinge, dass sein Team auf den heißen Tanz am Oberrhein vorbereitet ist. Der wichtigste Beweis: Beim gestrigen Abschlusstraining um 15 Uhr sei die Matte im Sportforum proppevoll gewesen. "Es gab auch schon Tage, an denen zum gleichen Zeitpunkt vier Mann in fast leerer Halle 2 gegen 2 Prellball gespielt haben", erinnert sich Staroste an schlechtere Zeiten. Doch die Mannschaft nehme die erste Auswärts-Aufgabe ernst, habe zum Beispiel intensiv die potenziellen Gegner analysiert. Dabei seien vor allem die beiden Schweizer in der 60- und 90-Kilo-Kategorie unter die Lupe genommen worden. Ein oder zwei Punkte aus diesen vier Duellen könnten die halbe Miete bedeuten.

Punkten allerdings die Eidgenossen für Speyer und holen sich die Gastgeber noch zwei deutsch-deutsche Duelle, wird es eng für den JCL, der seinerseits auf seinen extraleichten Schweizer Ludovic Chammartin verzichten muss. Dafür ist der Rumäne Costel Danculea nach 1400 km langer Fahrt schon gestern in Speyer eingetroffen. Der 73-Kilo-Mann passt super ins Team und soll heute seine Erfolge Nummer drei und vier für die Sachsen einfahren.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.05.2013

Frank Schober

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.