Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jurate Kiskyte erster Neuzugang für Halle-Neustadt

Jurate Kiskyte erster Neuzugang für Halle-Neustadt

Der Handball-Zweitligist SV Union Halle-Neustadt kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Die litauische Nationalspielerin Jurate Kiskyte hat einen leistungsbezogenen Zweijahresvertrag in Halle unterschrieben.

Voriger Artikel
Jena gewinnt zweiten Test - 5:1 gegen Kahla
Nächster Artikel
Achter Triumph für Steinbach bei Internationalen Sächsischen Tennis-Meisterschaften

Jurate Kiskyte, hier noch im Trikot des SC Markranstädt, verstärkt in der kommenden Saison den SV Union Halle-Neustadt.

Quelle: André Kempner

Halle. „Wir haben eine Spielerin verpflichtet, die die Qualität unseres Kaders enorm verbessert. Kiskyte passt sehr gut in unser System hinein. Die junge Mannschaft wird von ihrer Erfahrung mit Sicherheit profitieren“, erklärte Halles Trainer Arne Kühr.

Kiskyte spielte von 1995 bis 2000 für das litauische Spitzenteam Egle Vilnius und sammelte in dieser Zeit auch Erfahrungen in der Champions League. Die folgenden neun Jahre war sie Leistungsträgerin beim SC Markranstädt und verpasste mehrmals den Bundesliga-Aufstieg. In der vergangenen Saison erzielte sie für den HC Rödertal 225 Treffer in nur 21 Partien und wurde Torschützenkönigin in der Oberliga Sachsen.

„Ich freue mich, dass es mit Halle geklappt hat und will mit dem Verein die Qualifikation zur eingleisigen zweiten Liga schaffen“, meinte Kiskyte. Das Management des SV Union arbeitet derzeit an der Verpflichtung weiterer Neuzugänge. „Ich benötige schon noch zwei bis drei starke Spielerinnen“, sagte Kühr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.