Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kampfgeist nicht belohnt - THC mit Pokal-Aus

Kampfgeist nicht belohnt - THC mit Pokal-Aus

Trotz einer starken Aufholjagd haben die Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer HC den Einzug ins Viertelfinale des DHB-Pokals verpasst. Das Team von Trainer Dago Leukefeld unterlag am Samstagabend bei ProVital Blomberg-Lippe 23:27 (10:15) und schied damit im Achtelfinale aus.

Blomberg. Mit sieben Treffern war Alexandra Uhlig beste THC-Torschützin. Bei Blomberg sorgte Saskia Lang (6) für die meisten Tore.

In der Anfangsphase hatten die Thüringerinnen mit zwei Pfostentreffern Pech und Blomberg spielte schnell einen Vier-Tore- Vorsprung heraus (5:1/6.). Zwar konnte der THC wenig später auf 3:5 (10.) verkürzen, doch der Bundesliga-Dritte legte nach (11:5/17.). Insgesamt agierten die Gäste über weite Strecken der ersten Halbzeit im Angriff viel zu harmlos und Blomberg baute seine Führung immer weiter aus. Am Ende der ersten Halbzeit konnten die Gäste den Rückstand auf fünf Tore reduzieren (10:15/29.).

Diese Aufholjagd setzten die Schützlinge von Leukefeld auch nach dem Seitenwechsel fort, und Uhlig markierte den 16:17- Anschlusstreffer (38.). Blomberg konnte zwar kurze Zeit später wieder mit vier Treffern davonziehen, doch der Kampfgeist der Gäste blieb ungebrochen und Martina Knytlova brachte den THC wieder heran (21:22/45.). Am Ende fehlte den stark dezimierten Thüringerinnen die Kraft, um gegen Blomberg noch das Blatt zu wenden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.