Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kirchhöfer auf neuem Kurs

Motorsport Kirchhöfer auf neuem Kurs

Mit Vollgas startet Leipzigs Motorsport-Ausnahmetalent Marvin Kirchhöfer am Wochenende in die neue Saison auf neuem Kurs ADAC GT Masters. Der 23-Jährige feiert sein Supersportwagen-Debüt in Oschersleben, wo er im Formelsport schon sehr erfolgreich war. Das Cockpit im Mercedes teilt sich Kirchhöfer mit dem Holländer Indy Dontje.

Tempohatz in Gelb und Grün: Marvin Kirchhöfer im Supersportwagen, einem Mercedes AMG GT3.

Quelle: Alexander Trienitz

Leipzig, . Das Kribbeln im Bauch nimmt zu, der Kopf arbeitet auf Hochtouren, das Herz schlägt für den Motorsport im Allgemeinen und die Liga der Supersportwagen im Speziellen: Für Leipzigs bekannten Piloten Marvin Kirchhöfer öffnet sich am Wochenende in Oschersleben ein neues Kapitel. Der 23-Jährige gibt Gas in der GT Masters-Serie mit einem 1250 kg schweren Mercedes AMG GT3, der 550 PS unter der Haube hat.

„Ich bin sehr gespannt, wie alles ablaufen wird. Aber die Vorbereitungen und Tests waren vielversprechend“, sagt Kirchhöfer und versprüht jede Menge Zuversicht. Er wird in einem auffälligen Gelb und Grün der Marke Mann-Filter lackierten und bullig wirkenden Wagen sitzen – und das Cockpit teilen. Denn anders als in seinen vorherigen Formel-Serien bestreiten zwei Fahrer gerecht aufgeteilt das Stundenrennen. Im konkreten Fall ist es der Niederländer Indy Dontje (24). Mit ihm wird der schnelle Sachse im Team von HTP Motorsport fahren.

Die jungen Männer kennen sich aus der gemeinsamen Zeit in der Talentschmiede Team Motopark. „2012 sind wir zusammen in der Formel Masters gefahren und nach meinem Aufstieg in die Formel 3 hing er noch ein Jahr dran, aber wir sind im selben Team geblieben und hatten uns damals schon gut verstanden“, sagte Kirchhöfer zum Wiedersehen mit dem „fliegenden“ Holländer. Der Kontakt wurde über Handy und soziale Medien gepflegt.

Wie es das Sprichwort vorgibt, soll Übung den Meister machen. Geübt haben Kirchhöfer und der GT-routinierte Kumpel Dontje zur Genüge. Den Fahrerwechsel, der in 25 Sekunden Geschichte sein muss. „Abschnallen, raus, der andere rein, anschnallen. Das muss flott gehen“, weiß der erfolgsorientierte und ehrgeizige Leipziger mit privater Bindung in die Schweiz.

Positiv ins schwierige und von zig Faktoren (Finanzen first) abhängige Metier schaut auch Uwe Baade (51), der seinen Sohn vom Start im Kart an begleitet. „Die letzten Wochen liefen sehr zufriedenstellend, auch der offizielle Testtag in Oschersleben. Was das für die Serie bedeutet, wird sich zeigen. Denn die Konkurrenz pokert im Vorfeld und zeigt nicht das komplette Programm. Nach dem ersten Qualifying sind wir schlauer“, schaut der Vater und Sponsor dem neuen Abenteuer gespannt entgegen. Dass langjährige Partner von „MK“ den Kurs weiter mitgehen, zeigt das Vertrauen in das große Talent aus der Messestadt auf den Rennstrecken dieser Welt.

Die elfte Saison des ADAC GT Masters scheint zugleich die wohl stärkste seit Bestehen zu sein. Allein das hochkarätige Starterfeld aus ehemaligen Formel 1-, DTM- und GT-Fahrern macht es schon schwierig, einen Favoriten für das Auftaktwochenende zu bestimmen. Supersportwagen von sieben Herstellern (Audi, BMW, Corvette, Lamborghini, Mercedes-AMG, Nissan und Porsche) und 17 Teams versprechen packenden Motorsport.

Kirchhöfer hingegen ist bereit für die Herausforderung, sich mit den besten GT-Rennfahrern zu messen. „Wie stark die Gegner sein werden, sehen wir in Oschersleben. Wer mich kennt, der weiß, dass ich aufs Podium will.“

Alle Rennen werden am Sonnabend und am Sonntag ab 13 Uhr bei SPORT1 live und in voller Länge übertragen.

 

Von Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.