Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys beantragen Lizenz für 2. Bundesliga – Verein dankt Sponsoren

L.E. Volleys beantragen Lizenz für 2. Bundesliga – Verein dankt Sponsoren

Die L.E. Volleys haben für die kommende Saison die Lizenz für die 2. Bundesliga Süd beantragt. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Die Vorstandsmitglieder hätten einstimmig für die Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit in der zweithöchsten Spielklasse gestimmt, heißt es in der Mitteilung.

Voriger Artikel
Kampf und Leidenschaft: Magdeburg demütigt Kiel
Nächster Artikel
THC-Frauen wollen Basis für Meisterfeier legen

Trainer Steffen Busse will in der kommenden Saison die Meisterschaft.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Die L.E. Volleys halten damit auch weiter am Gesamtkonzept ihrer Arbeit fest. Darin sei die Bundesligamannschaft Notwendigkeit, Ansporn und Krönung der leistungssportlichen Nachwuchsausbildung im sächsischen Landesstützpunkt. Für Volleys-Trainer Steffen Busse ist das Ziel der nächsten Saison bereits klar: „In unserer ersten Bundesligasaison waren wir 4., diesmal ist es der 2. Platz geworden. Nächstes Jahr wollen wir Meister werden." Das Team, das sich dieser Aufgabe stellen soll, wird in den nächsten Wochen präsentiert. Erste Spielergespräche wurden bereits geführt.

Das Votum für die 2. Bundesliga hatte sich der Vorstand aufgrund der finanziellen Situation des Vereins nicht leicht gemacht. Aus sportlicher Sicht wäre sogar ein Aufstieg in die 1. Bundesliga möglich gewesen, da der Meister der Liga-Süd, der VC Mendig, ebenfalls aus finanziellen Gründen darauf verzichten wird. Für die Verantwortlichen sei jedoch klar gewesen, dass selbst die Absicherung einer weiteren Saison in der 2. Bundesliga ein Kraftakt sein würde.

„Mit den derzeit avisierten Mitteln haben wir die Basis, um eine weitere Saison bei höchster Kostenkontrolle finanziell zu bestehen, ohne den Gesamtverein und damit die gesamte Nachwuchsarbeit zu gefährden", erklärt Vereinspräsident Manfred Wiesinger den Entschluss des Vorstandes. „Wir können nur allen unseren Sponsoren herzlich danken, die diesen Schritt zum jetzigen Zeitpunkt mit ihrem Vertrauen und der Weiterführung ihres Engagements möglich gemacht haben."

Zu den Sponsoren, die ihre Unterstützung für die kommende Saison bereits zugesagt haben, gehört unter anderem das Brandschutzbüro Hahn. Zu dessen Feier anlässlich des zehnjährigen Bestehens waren die L.E. Volleys nicht nur zum Gratulieren und Feiern gekommen. Familie Hahn hatte statt Geschenken um die Unterstützung von Projekten gebeten, die ihr am Herzen liegen. Neben den L.E. Volleys wurde unter anderem der SV Lok Engelsdorf vorgestellt. Auf der Feier konnten die Vereine mit Gästen ins Gespräch kommen, sich vorstellen und für sich werben. „Das Konzept ist aufgegangen", resümiert L.E. Volleys-Vizepräsident Gerd Klug, der einige Kontakte knüpfen konnte. Es sei ganz sicher nicht alltäglich, dass sich ein Sponsor gemeinsam mit seinem Verein auf die Suche nach neuen Sponsoren macht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.