Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys erringen 3:1-Arbeitssieg gegen Kriftel

L.E. Volleys erringen 3:1-Arbeitssieg gegen Kriftel

Die L.E. Volleys haben am Sonnabend gegen den TuS Kriftel einen Arbeitssieg errungen. Vor nur rund 80 Zuschauern stand es nach 111 Minuten 3:1 für Leipzig, das damit den Anschluss an die Top-Platzierungen der Liga behält.

Leipzig. Der erste Satz war geprägt von Nervosität auf Leipziger Seite. Galt es doch, die erste Heimspielpleite der Saison, die Kriftel den Leipzigern damals bescherte, wieder gut zu machen. Bis zum Stand von 18:18 konnte sich kein Team um mehr als zwei Punkte absetzen. Am Ende zog Leipzig jedoch konsequenter durch und gewann den Satz mit 25:22.

Anders im zweiten Satz, in dem Leipzig recht schnell mit drei Punkten zurück lag. Die stabile Annahme der Krifteler und schwächere Aufschläge Leipzigs sorgten dafür, dass dieser Rückstand bis zur Schlussphase des Satzes hielt und Kriftel den in diesem Spiel einzigen Satz für sich entschied.

Angestachelt vom vorherigen Satzverlust starteten die L.E.`s nun aggressiver in den dritten Durchgang und erspielten sich eine Drei-Punkte-Führung, die jedoch bis zur Mitte des Satzes wieder verbraucht war. Am Ende stand es 23:23. In einem Abschlusskrimi vergab Leipzig drei Satzbälle, schaffte es jedoch mit Konzentration und Kampfeslust zum 28:26.

Im letzten Satz dominierte Leipzig deutlich. Eine erstarkte Annahme und mehr Aggressivität im Angriff führten Leipzig zu einem 16:13, ehe sich Kriftel noch einmal aufbäumte und zum 16:16 ausgleichen konnte. Dann aber zogen die L.E.-Männer schnell davon. Ein Kopfball von Erik Wichert, der fast wie gewollt präzise in den Marktplatz von Kriftel serviert wurde, läutete die Wende ein und Leipzig gewann diesen Satz mit 25:21 und somit das Spiel mit 3:1.

Eder Pinheiro erzielte 21 Zähler und war somit punktstärkster Spieler, gefolgt Erik Wichert (14), Christian Jende (13) und Andi Klingbeil (12).

Mit dem Sieg sicherten die L.E. Volleys den vierten Tabellenplatz und verkürzten den Abstand zu Rottenburg auf Platz zwei. Am Sonnabend treffen die Leipziger im Spitzenspiel auf den Aufstiegskandidaten VC Gotha.

LVZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.