Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys fiebern Derby gegen Delitzsch entgegen – Team soll Reichstein kaltstellen

L.E. Volleys fiebern Derby gegen Delitzsch entgegen – Team soll Reichstein kaltstellen

Die Leipziger Zweitliga-Volleyballer der L.E. Volleys sind heiß auf das Traditionsderby gegen den derzeitigen Tabellenspitzenreiter Delitzsch. „Die Spiele gegen Delitzsch waren immer hart umkämpft“, erklärte Manfred Wiesinger, Präsident der Leipziger.

Voriger Artikel
Nächster Sieg für die Leipziger Icefighters – Niesky bäumt sich im letzten Drittel auf
Nächster Artikel
Weltmeister David Storl wechselt zum SC DHfK Leipzig – Signalwirkung für Fusion erwartet

Sebastian Reichstein (GSVE Delitzsch, l.) und Erik Wichert (r.) prüfen schonmal vorab die Qualität des Spielgeräts (M.).

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Es waren Partien auf Augenhöhe. Doch von den vergangenen zehn Spielen konnten die L.E. Volleys sieben für sich entscheiden – die letzten vier gar in Folge.

Wiesinger weiß auch schon, wie seine Mannschaft um Trainer Stefan Busse die Nordsachsen schlagen kann. „Reichstein ausschalten!“ Ohne ihn, so der Volleys-Chef, würde die Mannschaft um ihn herum nachlassen. „Geht er fest, ist das die halbe Miete.“ Wiesinger hob Sebastian Reichsteins kämpferische Art hervor: „Das was er manchmal ein wenig zu viel hat, hat unser Team oft zu wenig.“ Eine implizite Aufforderung an die Messestädter, auf dem Feld aggressiver aufzutreten.

Ob es Busses Team am Freitag gelingt, Delitzsch die fünfte Niederlage in Folge beizubringen, zeigt sich ab 20 Uhr in der Ernst-Grube-Halle.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.