Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys gut vorbereitet und heiß auf die neue Saison

L.E. Volleys gut vorbereitet und heiß auf die neue Saison

Mit großer Spannung erwarten die Spieler der L.E. Volleys den Start der neuen Saison. Nach fast fünf Monaten Bundesliga-Pause beginnt diese am 18. September um 19 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Aufsteiger TV Waldgirmes.

Voriger Artikel
Sportverein trennt sich nach Druck von Verbänden von rechtsextremem Trainer
Nächster Artikel
Vor Auerbach-Partie: Lok will in Testspielen Selbstvertrauen tanken

Im Spiel gegen Delitzsch blockten Andi Klingbeil und eder Pinheiro von L.E. Volleys im Februar am Netz.

Quelle: Alexander Bley

Leipzig. Die Spieler und Trainer Steffen Busse blicken hoffnungsvoll in die kommende Spielzeit.

Trainer Steffen Busse und die Mannschaft nutzten die vergangenen Monate, um die alte Saison auszuwerten und sich auf die neue in der zweiten Bundesliga vorzubereiten. So wurden unter anderem individuelle Trainings- und Kraftpläne für die einzelnen Spieler entwickelt und auch gleich umgesetzt. Zudem hätten vor allem die Trainingsstunden im Sand eine deutliche Steigerung von Kondition und Fitness gebracht, teilte der Verein mit.

Die Atmosphäre im Team sei „prächtig" und die Vorfreude groß, trotz der anstrengenden vergangenen Saison. Damals hatten die Mitglieder mit „kleinstem Etat und kleinstem Kader" zu kämpfen. Dennoch hatten sich alle Spieler und auch Trainer Busse bereits am Ende der vergangenen Saison für eine Zukunft bei L.E. Volleys ausgesprochen.

Um das Problem des kleinen Kaders zu lösen, machte sich der Verein bereits in der Pause auf die Suche. Derzeit liefen in diesem Sinne aussichtsreiche Gespräche mit potentiellen zusätzlichen Spielern.

Und auch die Geld-Sorgen können etwas in den Hintergrund rücken. Nachdem L.E. Volleys im April diesen Jahres einen Hilferuf gestartet und um die Unterstützung alter und neuer Sponsoren gebeten hatte, rollte laut dem Verein eine Welle der Unterstützung an. Inzwischen sei der Grundetat für die kommende Spielzeit gesichert. Die Suche nach einem Haupt- oder Premium-Sponsor geht aber weiter, so Vereinspräsident Manfred Wiesinger.

Für die Spieler ist im Moment aber ein optimaler Start in die zweite Saison in der 2. Bundesliga das Wichtigste. Um diesen zu erreichen, nimmt das Team Ende August und Anfang September noch an Vorbereitungsturnieren teil. Unter Wettkampfbedingungen sollen sich die Spieler in Dresden und Delitzsch auf die kommende Spielzeit einstimmen.

Julia Wick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.