Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys machen Auswärts-Wochenende zum Punkte-Schlager

L.E. Volleys machen Auswärts-Wochenende zum Punkte-Schlager

Die Volleyballer der L.E. Volleys Leipzig können auf ein höchst erfolgreiches Wochenende zurückblicken: Am Samstag erfüllten sie in der 2. Bundesliga ihre Pflichtaufgabe bei Aufsteiger TSV GA Stuttgart glatt mit 3:0 (25:20, 25:12, 25:21).

Voriger Artikel
Icefighters besiegen Jonsdorf – Defensive vor Spitzenspiel gegen Erfurt angeschlagen
Nächster Artikel
Eislauf-Star Schramm vermisst Erfolgswillen bei jungen Talenten

Erfolgreiches Wochenende für die L.E. Volleys.

Quelle: Susie Donath

Leipzig. Am Sonntag katapultierte sich das Team von Steffen Busse mit einem Erfolg gegen Friedrichshafen an die Tabellenspitze.

In der ersten Auswärtspartie gegen Stuttgart landeten die Leipziger am achten Spieltag den siebenten Sieg. Trainer Steffen Busse sieht es so: „Die Mannschaft hat konzentriert durchgezogen und die Pflichtaufgabe gut gemeistert.“

Fotos vom Spiel gegen Stuttgart:

php45707aefe8201311241756.jpg

Leipzig. Die Volleyballer der L.E. Volleys Leipzig können auf ein höchst erfolgreiches Wochenende zurückblicken: Am Samstag erfüllten sie in der 2. Bundesliga ihre Pflichtaufgabe bei Aufsteiger TSV GA Stuttgart glatt mit 3:0 (25:20, 25:12, 25:21). Am Sonntag katapultierte sich das Team von Steffen Busse mit einem Erfolg gegen Friedrichshafen an die Tabellenspitze.

Zur Bildergalerie

Die Gäste aus der Messestadt bestimmten von Beginn an das Geschehen auf dem Feld. Sie setzten die Stuttgarter mit ihren Aufgaben unter Druck, agierten im Angriff variabel und konnten sich auf eine stabile Block- und Feldabwehr verlassen. Bereits nach 67 Minuten verwandelte das Leipziger Team um den erfahrenen Eugen Bakumovski den Matchball zum Sieg.

Am Sonntag ackerten sich die L.E: Volleys im fernen Friedrichshafen durch harte 101 Minuten. Sie trennten sich schließlich 3:1 (26:24, 20:25, 25:23, 25:19).  Dabei hatte die Busse-Mannschaft in den ersten beiden Sätzen ordentlich mit einem Formtief zu kämpfen.

Der dritte Satz begann ausgeglichen, und die L.E. Volleys profitierten von der starken Libero-Leistung Henry Glöckners. Ole Schwerin setzte schließlich mit einem Angriffsball den Satzball zum 25:23 um. Danach ließen die Leipziger im vierten Satz nichts mehr anbrennen und gewannen diesen überlegen.

Am 1. Dezember steht erneut ein Auswärtsspiel in der Bundesliga-Süd auf dem Plan: Dann reisen die Leipziger nach Mainz.

dpa / lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.