Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys streben Meisterschaft an – Mannschaftsvorstellung in LVZ-Kuppel

L.E. Volleys streben Meisterschaft an – Mannschaftsvorstellung in LVZ-Kuppel

Die L.E. Volleys wollen in der neuen Saison Meister der 2. Bundesliga werden. „Es gibt für mich nur ein Ziel: den ersten Platz“, sagte Trainer Steffen Busse am Montag.

Voriger Artikel
Sicherheitsgipfel: Fußballvereine dürfen bei Risikospielen künftig Zuschlag kassieren
Nächster Artikel
Leichtathletik-WM in Südkorea: Auch Leipziger Hürdensprinter Mathiszik scheidet aus
Quelle: Kathrin Klug

Leipzig. „Von meinen Spielern erwarte ich übrigens dasselbe. Wir dürfen keine Angst mehr haben, von großen Zielen zu träumen.“ Ob der Verein damit auch die 1. Volleyball-Bundesliga anpeilt, sagte der Trainer nicht. In der vergangenen Saison war der Aufstieg an den finanziellen Rahmenbedingungen gescheitert, obwohl er aus sportlicher Sicht möglich gewesen wäre.

Die Mannschaft für die neue Spielzeit präsentiert sich am 8. September um 18 Uhr in der Kuppelhalle der LVZ. Der Trainer stützt sich dabei vor allem auf die Spieler der vergangenen Saison. An drei Positionen wollen sich die L.E. Volleys allerdings mit Nachwuchstalenten verstärken.

Der 20-jährige Außenangreifer Wieland Oswald kehrt zu seinem früheren Verein nach Leipzig zurück und beginnt hier auch eine berufliche Ausbildung. Die zweite offene Angreiferposition wird Christopher-Niels Käpernick besetzen. Der 19-Jährige spielte zuletzt bei den Netzhoppers Königs-Wusterhausen. Libero Henry Glöckner komplettiert das Trio der Neuzugänge. Der 20-Jährige begann seine Ausbildung in der Kaderschmiede des SC Schwerin. Er wird bei den ersten Tests der L.E. Volleys fehlen, weil er an den U21-Beach-Weltmeisterschaften im kanadischen Halifax teilnimmt.

Bei einem Turnier in Amberg messen sich die Leipziger in der kommenden Woche mit den Ligakonkurrenten aus Dachau, Grafing und Coburg. Am 10. September wartet dann die zweite Runde des Regionalpokals auf die Volleyballer. Gegen den Regionalligisten TSG Markkleeberg und den Zweitligisten VC Dresden geht es dabei um die Qualifikation für die nächste Runde des DVV-Pokals.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.