Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys und Rugby-Club mit besonderer Aktion

L.E. Volleys und Rugby-Club mit besonderer Aktion

Die einen schmettern wunderbar, die anderen raufen gekonnt und jeder hat auf seiner Spielwiese nur eins im Sinn: Sieger sein. Dies gelang in dieser Zweitliga-Saison den L.

Voriger Artikel
Tauchaer Leichtathleten auf Erfolgskurs - Hallenmeisterschaften in der Arena Leipzig
Nächster Artikel
Aue beendet Cottbus-Fluch – Energie steht weiter vor dem Abstieg

Am Ball für eine gemeinsame Sache: Volleyballer Jan Günther (l.) und Rugbyspieler Christopher Heine sind morgen in Aktion.

Quelle: Wolfgang Zeyen

E. Volleys schon 17 Mal, die Leipziger führen mit zehn Punkten Vorsprung die Tabelle an. Der Rugby-Club verpasste zwar die Bundesliga-Meisterrunde, führt aber im DRV-Pokal die Nord-Ost-Staffel an. Jeder für sich und doch gemeinsam, so lautet der morgige Einsatzplan.

Den Start vollziehen die Rugby-Männer ab 14 Uhr auf ihrem Platz in Stahmeln. Zur Freundschaftspartie wird der RK Heusenstamm erwartet, beide zweite Mannschaften messen ebenfalls ihre Kräfte. Die Hessen, derzeit auf Platz fünf der Meisterrunde Süd-West, gastierten schon in den 90er Jahren in der Messestadt. Seinerzeit bestritten sie das Turnier mit Lok Waren und Gastronom Leipzig. Dabei gehörte und gehört die dritte Halbzeit unbedingt zum Rahmenprogramm. Das morgen für die Gäste noch aufzuhübschen, war der Plan der Rugby-Leute. Und jetzt kommen die L.E. Volleys ins Spiel. Deren Kapitän Jan Günther arbeitet als Sporttherapeut in der Medica-Klinik, die als Sponsor beide Vereine unterstützt.

Schnell war die Idee geboren, die große Rugby-Truppe zum morgigen Volleyball-Match in der Sporthalle Brüderstraße einzuladen (20 Uhr). "Sie hatten Lust, sich ein Spiel anzusehen und wir können es ihnen bieten und haben mindestens 80 Leute mehr auf der Tribüne, die uns anfeuern. Davon profitieren beide Seiten", sagt Kapitän Jan Günther zur vereinsübergreifenden Aktion. In der Halbzeitpause wird es wie immer, dafür sorgt schon Volleys-Präsident Manfred Wiesinger, eine Überraschung geben. RCL-Chef Karsten Heine jedenfalls ist bereit.

Es soll ein schöner Abend werden, wenn der Spitzenreiter den Sechsten SV Schwaig empfängt. Alles ist geplant. Die Volleys-Mannschaft von Trainer Steffen Busse hat sich intensiv vorbereitet. Denn gewarnt sind sie: Das enge Hinspiel endete mit 3:2. Doch Mittelblocker Jan Günther zeigt sich zuversichtlich. "Ich denke, wir gewinnen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.02.2014
Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr