Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
LVB-Handballer schlagen HSG Rodgau Nieder-Roden und erkämpfen Rang drei

LVB-Handballer schlagen HSG Rodgau Nieder-Roden und erkämpfen Rang drei

Zum ersten Mal in der laufenden Saison haben die Männer der SG LVB am 26. Spieltag den Sprung auf Platz drei im Sechzehnerfeld der 3. Liga Ost geschafft. Mit einem 35:33 (15:15)-Sieg gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden verdrängten die Leipziger am Sonntag im direkten Duell den bisherigen Tabellendritten.

Voriger Artikel
Deutsche Slalom-Kanuten mit erfolgreichem Saisonstart: Zwei Siege in Markkleeberg
Nächster Artikel
ThSV Eisenach verpflichtet einen Torjäger und gibt zwei Leistungsträger ab

Mit neun Treffern bester Werfer: David Heinig von der SG LVB (Archivfoto).

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Vor 240 Fans in der Stadthalle Markranstädt boten die Kontrahenten ein spannendes Match, das nach mehrfachen Führungswechseln sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang in den letzten fünf Minuten zu Gunsten der Gastgeber ausging. LVB-Kapitän Sascha Meiner erzielte beim Stand von 4:4 (8.) den 750. Jubiläumstreffer seiner Mannschaft. Obwohl sich danach die Messestädter 8:5 (12.) absetzten, mussten sie kurz vor der Pause noch den Ausgleich hinnehmen. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel (22:22) gingen die Hessen in Front und bauten ihren Vorsprung sogar auf 29:26 (49.) aus.

Das Team von Trainer Torsten Löther und Co. ließ sich aber nicht weiter abschütteln, kämpfte aufopferungsvoll und egalisierte (31:31/54.). Keeper Patrick Ziebert verhinderte mit tollen Reflexen die erneute Gäste-Führung. Und die besten LVB-Schützen David Heinig (neun Treffer) und Tommi Sillanpää (sieben) sicherten schließlich im Finish mit ihren erfolgreichen Würfen den Doppelpunktgewinn.

„Ich freue mich über den Sieg. Unsere Truppe hat sich gegenüber der Vorwoche deutlich gesteigert und vor allem in entscheidenden Momenten Nervenstärke bewiesen. In der hektischen Schlussphase war unsere kämpferische Teamleistung ausschlaggebend“, lobte Coach Löther den 13. Heimauftritt seiner Männer. Die Leipziger haben nun planmäßig eine dreiwöchige Pflichtspielpause und greifen erst am 18. April beim HSC Bad Neustadt wieder ins Drittliga-Geschehen ein.          

LVB:

Ziebert; Höhne 5/3, Hanner 2, Berthold, Sillanpää 7, Heinig 9, Meiner 3, Uhlig 3, Pfeiffer 3, Wittig 2, Schiffner, Zerrenner, Eulitz 1

Siebenmeter:

4/3 : 6/3

Strafen:

14 : 4 Minuten

Horst Hampe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.