Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
LVB-Handballer trotz 29:22 gegen Ziegelheim mit Luft nach oben

LVB-Handballer trotz 29:22 gegen Ziegelheim mit Luft nach oben

Die Handballer der SG LVB dominieren weiter die Mitteldeutsche Oberliga. Nach einem souveränen 29:22-Sieg gegen den LSV Ziegelheim am Samstagabend setzen sich die Leipziger mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze fest.

Leipzig. Bester Werfer auf Seiten der Gastgeber war in der mit rund 500 Zuschauern gut gefüllten Sporthalle Brüderstraße Sascha Meiner mit neun Toren, drei davon vom Siebenmeterpunkt.

LVB-Trainer Jens Große schickte sein Team im Gegenzug zum Spiel vergangenes Wochenende in Dresden leicht verändert ins Spiel: Für den verletzten Daniel Kunz (Sehnenrisse im Arm, drei Monate Ausfall) spielte Sebastian Lorenz-Tietz im Angriff am Kreis und in der Deckung vorgezogen. Die Anfangsminuten hatten jedoch andere Protagonisten: Die beiden Hütern Manuel Röttig und Marcel Schmidt zeichneten sich durch zahlreiche Paraden aus, sodass erst in der fünften Spielminute das erste Tor zugunsten der Gäste fiel. Beiden Mannschaften war die Nervosität anzusehen, angeheizt von den Zuschauern reihten sich Fehlabspiele und Fehlwürfe aneinander. Nach elf Minuten ging LVB durch Siebenmeter von Neuzugang Krzysztof Zart erstmals mit 3:2 in Führung. Sascha Meiner baute die Führung mit zwei Treffern von Linksaußen in Folge aus, sodass Gästetrainer Karsten Knöfler die erste Auszeit nehmen musste.

Die Wirkung des Timo-Outs blieb auf beiden Seiten nicht aus, von nun an entwickelte sich ein hochklassiges und kämpferisches Spiel. LVB ließ sich nicht den Schneid abkaufen und konnte seine Führung zum Missfallen der rund 80 teilweise leicht übermotiviert wirkenden Ziegelheimer Fans auf 11:6 ausbauen. LVB-Coach Große beorderte nun mit Kostulski, Sickora, Ziemann und Höhne seine zweite Riege aufs Feld. Beim Stande von 13:8 gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel starteten die Gäste mit denen vor der Saison von der LVB-A-Jugend nach Thüringen gewechselten Moritz Block und Patrick Ulbricht in die zweite Hälfte. Beide konnten keine entscheidenden Akzente setzen, auf der anderen Seite zogen die Leipziger mit drei Toren in Folge auf 16:8 davon. Durch Fehlabspiele im LVB-Angriff und einfache Gegentore kamen die Gäste jedoch wieder auf 17:13 heran. LVB-Trainer Jens Große reagierte mit einer Auszeit und schickte Felix Randt für Max Ziemann auf Rückraum Links. Durch schnelles Konterspiel über Meiner und Lorenz-Tietz wurde die Leipziger Führung weiter ausgebaut. Doch dann die Schrecksekunde nach 45 Minuten: Nach groben Foulspiel von Jan Höhne an Moritz Block wurde Höhne mit rot zum Duschen geschickt, Block spielte unverletzt weiter. Die Schwächung tat dem Leipziger Spiel keinen Abbruch, spätestens nach dem 25:16 in der 50. Minute durch Kapitän Max Berthold war das Spiel entschieden. Leipzig schaltete einen Gang zurück, führte den Dopelpunktgewinn mit 29:22 aber sicher ins Ziel.

„Respekt vor der Leistung der Ziegelheimer, die heute alles gegeben haben. Es tut uns für unsere Zuschauer sehr Leid, dass wir heute eine mittelmäßige Leistung aufs Parkett gezeigt haben“, so LVB-Coach Jens Große trotz Sieg sauer. „Vor allem unsere Rückraumspieler haben heute nicht das gezeigt, was von ihnen erwartet wurde. Wir konnten uns jedoch wieder einmal auf Sascha Meiner verlassen, der uns heute mit Sebastian Lorenz-Tietz und Manuel Röttig das Spiel rumgerissen hat“, fügt der Übungsleiter hinzu.

Weiter geht es für die Blau-Gelben am nächsten Samstag um 19.30 Uhr auswärts beim Tabellenletzten Naumburg/Stößen, ehe Berthold und Co. am 23.10. ebenfalls um 19.30 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße gegen TuS Radis antreten.

SG LVB:

Röttig (TH), Claus (TH); Meiner 9/3, Grießbach 1, Fritsch 3,Berthold 1, Ziemann 1, Höhne 3,Zart 4/1, Randt, Lorenz-Tietz 7, Sickora

Martin Glass

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.