Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landgericht Leipzig entscheidet: Heidenauer SV darf in der Sachsenliga starten

Landgericht Leipzig entscheidet: Heidenauer SV darf in der Sachsenliga starten

Die Fußball-Sachsenliga startet in die am 20. August beginnende Saison mit 17 Mannschaften. Das Landgericht Leipzig verkündete in einem Eilverfahren ein Urteil, mit dem der Sächsische Fußball Verband (SFV) verpflichtet wird, den Heidenauer SV am Spielbetrieb der Sachsenliga teilnehmen zu lassen.

Leipzig. Damit wird die Liga auf 17 Teams aufgestockt.

Der Heidenauer SV war trotz sportlicher Qualifikation in der Saison 2009/2010 vom Bezirksverband Fußball Dresden, der sich zum 30. Juni dieses Jahres aufgelöst hatte, nicht als Aufsteiger in die Landesliga gemeldet worden. Zuvor waren dem Verein mit Urteil des Verbandsgerichts wegen des Einsatzes eines vermeintlich nicht spielberechtigten Spielers drei Punkte abgezogen worden. Der Bezirksverband stufte den Heidenauer SV auf den zweiten Tabellenplatz zurück und meldete die folgende Mannschaft, die SG Dynamo Dresden III, als Aufsteiger in die Landesliga.

Das Landgericht Leipzig führte in seiner Begründung aus, dass das Urteil des Bezirksverbandsgerichtes Dresden gegen die eigenen Verbandsordnungen verstoße und der Punktabzug daher unzulässig sei. Der Heidenauer SV habe daher das Recht, am Spielbetrieb der Landesliga Sachsen teilzunehmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.