Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leere Kassen: Strikter Sparkurs bei den L.E. Volleys

Leere Kassen: Strikter Sparkurs bei den L.E. Volleys

In den vergangenen vier Jahren mischten die L.E. Volleys immer in der Zweitliga-Spitze mit, fuhren aber stets auch finanzielle Defizite ein. Jetzt verkündete der Verein einen strikten Sparkurs und strich komplett die ohnehin geringen Aufwandsentschädigungen seiner Spieler.

Voriger Artikel
Tanz-Champions Ferruggia/Köhler hoffen auf EM-Titel
Nächster Artikel
Dynamo-Hooligans vor Gericht: Anklage gegen mutmaßliche Anführer der „Faust des Ostens“

Diagonalangreifer Erik Wichert (r.) weiß noch nicht, wie es bei ihm sportlich weitergeht: "Der Frust sitzt tief, die ganze Mannschaft hat Wut im Bauch."

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Der Großteil des Teams will trotzdem weitermachen.

Manfred Wiesinger wandte sich schon mehrfach mit Hilferufen an die Öffentlichkeit. Neue Sponsoren brachte das kaum. "Wir müssen mit der Jammerei aufhören, sonst werden wir unglaubwürdig", sagt der am Dienstag wiedergewählte Präsident der L.E. Volleys. Er hat deshalb ein "Jahr der Konsolidierung, eine Saison ohne Gehälter" ausgerufen. Altschulden sollen abgebaut, finanzielle Risiken vermieden werden: "Wir dürfen die Zukunft des Vereins nicht aufs Spiel setzen."

Wiesinger ist froh, dass die meisten Akteure trotz reiner Amateurbedingungen bleiben wollen. "Einige orientieren sich natürlich um, andere müssen sich um Nebenjobs kümmern, dafür mehr Zeit investieren." Zuspieler Ole Ernst wird künftig in Rostock studieren, Libero Henry Glöckner sich wohl nach Berlin verabschieden. Neu in der Mannschaft sind Zuspieler Ole Schwerin (19, zuletzt Kapitän des VCO Berlin) und Angreifer Hannes Müller (29, von Zweitligist Bitterfeld). Ein Libero zum Nulltarif wird noch gesucht.

Erik Wichert hängt in der Luft. Der Hauptangreifer, gerade erstmals Vater geworden, will sein Studium (Wirtschaftsingenieur, den Bachelor hat er schon) in Leipzig beenden, arbeitet als Werksstudent. "Aber das reicht nicht, um die Familie zu ernähren, und sportlich habe ich in der Region kaum Optionen." Zu Spergau gab es zwar Kontakte, aber auch der Erstligist steckt in wirtschaftlichen Nöten. "Und den L.E. Volleys kann ich unter diesen Voraussetzungen nicht zusagen."

"Tragische Entwicklung"

Wichert, 24, ist extrem verärgert. "Der Frust sitzt tief, die ganze Mannschaft hat Wut im Bauch, ist erbost, dass sich eine gute Platzierung wieder nicht ausgezahlt hat." Für Rang zwei in der Vorsaison sei das Team nun sogar bestraft worden: "Leistung wird im Leipziger Volleyball nicht belohnt, das ist eine tragische Entwicklung."

Die L.E. Volleys wollen aber ihren Jugend- und Breitensportbereich nicht mit finanziellen Abenteuern gefährden. Der Verein hat 270 Mitglieder, stellt 15 Nachwuchsteams, sechs Männer- und vier Frauen-Mannschaften. Die Regionalliga-Damen des SSC wechselten wie die USC-Bezirksliga-Frauen zu den L.E. Volleys. "Bei den Mädchen haben wir großen Zulauf, dem wollen wir Rechnung tragen", erklärt Wiesinger. Im nun neunköpfigen Vorstand wird sich künftig Trainerin Romy Albrecht um die weiblichen Belange kümmern. Neu im Präsidium sind auch Spieler Eugen Bakumovski, Ex-Volleyballer Thomas Bauch und Sponsor Stefan Schulze.

Zweitliga-Coach Steffen Busse ist zu reduzierten Bezügen weiter Angestellter des Vereins. "Sportlich wird es schwieriger, die Trainingsbeteiligung ist deutlich gesunken", sagt Busse vor der am 22. September mit einem Heimspiel gegen Grafing beginnenden Saison: "Aber ich versuche, optimistisch zu bleiben."

Voraussichtlicher Zweitliga-Kader:

Jan Günther, Axel Roscher, Jannik Kühlborn, Roman Metelskiy, Marvin Freese, Christoph Rascher, Eugen Bakumovski, Ole Schwerin, Hannes Müller.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2013

Steffen Enigk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.