Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Handball-Nachwuchs will gute Form am Samstag bestätigen

Leipziger Handball-Nachwuchs will gute Form am Samstag bestätigen

Die Handball-Akademie Leipzig/Delitzsch empfängt am Samstagabend den HSV Hamburg in der A-Jugend-Bundesliga. “Wir haben die letzten Wochen sehr konzentriert und viel trainiert.

Voriger Artikel
L.E. Volleys im Heimspiel gegen Coburg/Grub erneut als Favorit gefordert
Nächster Artikel
Dynamo Dresden darf doch im DFB-Pokal spielen - Dynamo-Präsident: Urteil ein "Erfolg"

Akademie-Trainer Jörg Neumann.

Quelle: Martin Glass

Leipzig. Die gezeigten guten Leistungen möchten wir auch auf dem Parkett mit einem Sieg vor eigenem Publikum bestätigen”, sagte Coach Jörg Neumann. Anpfiff ist um 19 Uhr im Delitzscher Kultur- und Sportzentrum in der Karl-Marx-Straße 1.

Das Hinspiel im Oktober in der Elbestadt gewannen die “Akademiker” deutlich mit 33:26 und brachten laut Neumann “ein recht ansprechendes Spiel aufs Parkett”. Nun soll dies wieder gelingen, wobei die Grundlage in der Deckung geschaffen werden soll. Hier sieht der Trainer Nachholbedarf vor allem bei der Konzentration seiner Schützlinge. Dabei soll Torhüter Franz Flemming seine gute Form der letzten Partien halten und den nötigen Rückhalt für die Mannschaft bieten. "Natürlich ist Franz auf die Leistung seiner Vorderleute angewiesen, muss aber auch ein paar freie Bälle halten. Wenn er seine Form konservieren könnte, würde das nicht nur mich sehr freuen", so Neumann.

Flemmings Teamkollegen auf dem Feld stehen dabei noch nicht alle fest. Linkshänder Max Emanuel (Rückenverletzung) und Torhüter Lukas Paul (Fußverletzung) fallen weiter aus. Bei Ersterem hofft Neumann auf Genesung bis zum Spiel gegen Flensburg-Handewitt am 10. März in der Leipziger Sporthalle Brüderstraße. Patrick Baum und Dominic Kühn haben Fieber, Tobias Kreutzmann wird von einer Magen-Darm-Grippe geplagt. Über den Einsatz des Trios soll erst kurz vor Spielbeginn entschieden werden.

Ein Blick auf die Tabelle stellt die Kräfteverhältnisse des Duells am Samstag klar: Die Handball-Akademie rangiert mit 17:15 Punkten auf Platz sechs, Hamburg liegt mit 7:23 Zählern auf Platz neun. Mit einem Sieg könnten die Leipziger und Delitzscher ihre Minimal-Chance wahren, den vierten Platz in den dann noch verbleibenden fünf Spielen zu erreichen – und sich somit für die nächste Bundesliga-Saison direkt zu qualifizieren.

ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.