Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Icefighters sichern zweiten Platz mit Sieg über Hammer Eisbären

Leipziger Icefighters sichern zweiten Platz mit Sieg über Hammer Eisbären

Mit einem Sieg über die Eisbären aus Hamm haben die Leipziger Icefighters ihren zweiten Platz in der Zwischenrunde der Eishockey-Oberliga West behauptet. 7:4 (6:2; 0:1) zeigte die Anzeigetafel für die Leipziger in der heimischen Dicolor Arena Taucha vor knapp 1700 Zuschauern.

Voriger Artikel
ThSV Eisenach verlängert mit Trainer Eyjolfsson bis 2015
Nächster Artikel
Trotz großem Kampf: Spitzenreiter L.E. Volleys Leipzig unterliegt Rüsselsheim

Leipziger Icfighters besiegen Hammer Eisbären mit 7:4.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Den ersten Treffer des Abends schoss jedoch der Hammer Eisbär Aaron Reckers in der 17. Minute. Mit diesem Stand ging es auch in die erste Pause. Danach kamen die Fighters fast wie ausgewechselt aus der Kabine. Hannes Abrecht schoss in der 26. Minute den Ausgleich und das Spiel gewann an Schwung. „Im zweiten Drittel waren wir sehr druckvoll und haben die Überzahl gut ausgenutzt“, beschreibt Icefighter-Manager André Krüll. In dieser Phase hatten die Eisbären viele Strafen kassiert und standen oft in Unterzahl auf dem Eis. Zwischenstand zur zweiten Pause: 6:2.

Im letzten Drittel verwalteten die Leipziger den Punktestand eher, die Eisbären kamen noch zwei weiteren Treffern zum Endstand 7:4 heran.

Nach seiner Kopfverletzung stand Stammverteidiger Daniel Rau erstmals wieder auf dem Eis und spielte die vollen 60 Minuten. Er wird wahrscheinlich auch beim Auswärtsspiel am Sonntag gegen die Königsborner Bulldogs antreten. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

swd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr