Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Icefighters weiter ungeschlagen: Wild-Boys Chemnitz unterliegen knapp

Leipziger Icefighters weiter ungeschlagen: Wild-Boys Chemnitz unterliegen knapp

Die Leipziger Icefighters bleiben weiter ungeschlagen. Mit einem 3:2 (1:1/2:1/3:2) gegen die Chemnitzer Wild Boys verteidigt das Team von Manfred Wolf weiter die Tabellenspitze der Oberliga Ost.

Voriger Artikel
Schattenseite des Boxens: Lokalmatador Sparborth landet im Krankenhaus
Nächster Artikel
Thüringen-Radrundfahrt der Männer fällt 2014 aus - Frauen-Wettbewerb findet statt

Leipziger Icefighter Tomas Vrba (r) jubelt (Archivbild)

Quelle: Christian Nitsche

Chemnitz/Leipzig. „Die Chemnitzer spielten überraschend stark“, kommentierte Icefighters Geschäftsführer André Krüll nach dem Spiel in der Küchwaldhalle. Vor allem Keeper Sebastian Staudt hielt die Hausherren mit Glanzparaden im Spiel. „Es war ein Arbeitssieg für uns, auch wenn es hier und da noch knirschte.“ Für die Leipziger trafen Daniel Rau, Lars Müller und Kevin Nighbert

Krüll bedauerte die Kulisse in Chemnitz: „Die Wild-Boys haben so eine schöne Halle, und die Leute kommen nicht.“ Die Icefighters hingegen brachten ihren Anhang mit: 100 Fans reisten nach Chemnitz.

Schon in der kommenden Woche können sich die heutigen Gastgeber in Leipzig revanchieren. Am Samstag steht das Rückspiel an (19 Uhr). Doch am Freitag steht erstmal das Derby gegen die Saale-Bulls an: In Halle geht es ab 20 Uhr los.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.