Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Paar Ferruggia/Köhler tanzt zur Goldmedaille in Kolumbien

Leipziger Paar Ferruggia/Köhler tanzt zur Goldmedaille in Kolumbien

Nach Doppel-Gold für den in Leipzig trainierenden Flossenschwimmer Max Lauschus (33) aus Rostock bei den World Games in Cali/Kolumbien, grüßt jetzt auch das Tanzpaar Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler vom obersten Podestplatz.

Voriger Artikel
Erster Triathlon nach Krebs-Operation: "Jetzt bin ich sehr zufrieden"
Nächster Artikel
Dynamo erkämpft Unentschieden beim VfL Bochum - Fiel erzielt Ausgleich
Quelle: Daniel Kaiser impressions

Die aus Markkleeberg stammende 32-Jährige und ihr gleichaltriger Partner gewannen das Standardturnier in allen fünf Tänzen. 2009 in Taiwan hatten die mehrfachen Weltmeister, die für Stuttgart starten, bereits Silber geholt.

Rund 15 000 Zuschauer verfolgten enthusiastisch den Wettbewerb in der Stierkampfarena. Auf den Plätzen folgten Sergei Konovaltsev/Olga Konovaltseva (Russland) und Rosario Guerra/Grazia Benincasa (Italien). Von Anfang an führten Ferruggia/Köhler das Finale an. Sie erhielten in allen Tänzen jeweils die höchste Wertung und im Quickstepp mit 39,13 von 40 Punkten fast die perfekte Wertung.

Die Träger des "Silbernen Lorbeerblattes", der höchsten nationalen Sportauszeichnung, werden am 2. November in Leipzig ihre erste Profi-EM bestreiten. Gold ist das Ziel. Für Claudia Köhler ist das Heimspiel ein besonderes Erlebnis: "Natürlich freue ich mich, in meiner Heimat tanzen zu dürfen. Ein befreundetes Paar hat bereits von dem tollen Ambiente in der Glashalle und dem Publikum geschwärmt", betont sie.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.07.2013

Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.