Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 19 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lösung für Fußball-Fanprojekt in Leipzig - Stadt will für Übergangszeit neue Stelle schaffen

Lösung für Fußball-Fanprojekt in Leipzig - Stadt will für Übergangszeit neue Stelle schaffen

Nach monatelangem Ringen um einen neuen Träger für das Fußball-Fanprojekt in Leipzig ist am Dienstag eine Lösung erzielt worden. Die Stadt Leipzig, der Freistaat und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) einigten sich auf die grundsätzlichen Rahmenbedingungen, teilte das sächsische Innenministerium in Dresden mit.

Voriger Artikel
Deutsche Box-Amateure starten als „Leipzig Leopards“ in die Weltserie WSB
Nächster Artikel
Nach Spielabsage: Handball-Akademie Leipzig/ Delitzsch könnte Sieg zugesprochen bekommen

Ultras des 1. FC Lokomotive nach dem Trauermarsch im Mai 2011. (Archivfoto)

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Demnach soll die Outlaw gGmbH, eine gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe aus Münster, als neuer Träger noch in diesem Jahr ihre Arbeit aufnehmen. Zuvor müssen noch die Einzelheiten der Zusammenarbeit ausgehandelt werden. Outlaw-Geschäftsführer  Theodor Boomgaarden sagte, er sei überzeugt, dass das Fanprojekt nicht an den Detailfragen scheitern wird.

Das „Know How“ der bisher für das Fanprojekt verantwortlichen Sportjugend Leipzig soll für eine Übergangszeit von zwei Jahren weiter genutzt werden, hieß es in der Meldung. Wie Leipzigs Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) mitteilte, will die Stadt als begleitende Maßnahme eine Stelle für den bisherigen Fanprojekt-Leiter Udo Ueberschär schaffen. Ihm soll in den kommenden Wochen ein entsprechendes Angebot gemacht werden, sagte Fabian. Die Sportjugend Leipzig selbst werde jedoch nicht weiter als Träger agieren.

Zur Finanzierung des Fanprojekts stehen jährlich etwa 240.000 Euro zur Verfügung. Je 80.000 Euro kommen von der Stadt, dem Land und dem DFB. Fabian erklärte, dass für die neu zu schaffende Stelle darüber hinaus zusätzliche Kosten auf die Stadt zukämen.

Bislang hatte das sächsische Innenministerium den Trägerwechsel stets abgelehnt und darauf verwiesen, dass die Sportjugend „ein verlässlicher Partner“ sei, der eine „gute und erfolgreiche Arbeit macht“. Das Leipziger Jugendamt argumentierte jedoch, dass es unter anderem an der Transparenz der sozialpädagogischen Angebote sowie der Abgrenzung des Fanprojektes von rechtsradikalen Gruppierungen mangele. Deshalb war Ende 2009 die Trägerschaft des gerade in Leipzig mit seinen arg verfeindeten Fußball-Anhängerschaften wichtigen Fanprojekts neu ausgeschrieben worden.

php63l3S920110802153302.jpg

Graffito an einer früheren Fanprojekt-Aussenstelle in der Gießerstraße.

Quelle: André Kempner

Wie es in der Mitteilung des Innenministeriums heißt, habe Innenminister Markus Ulbig (CDU) auf eine schnelle Entscheidung gedrängt, „um die Fansozialarbeit in Leipzig nicht zu gefährden“. Allerdings war auch am Freitag ein Ultimatum der Outlaw gGmbH ausgelaufen, nach welchem sie nur bis zu diesem Tag für die Aufgabe zur Verfügung steht. Geschäftsführer Theodor Boomgaarden hatte den Streit der Stadtverwaltung mit dem Innenministerium um einen Trägerwechsel als „provinzielle Posse“ bezeichnet.

Sozialbürgermeister Thomas Fabian, aus dessen Referat die Fördergelder bereit gestellt werden, wertete die Einigung auf den neuen Träger unter Einbeziehung bisheriger Erfahrungen als Chance zur Weiterentwicklung der Fußball-Fanarbeit in Leipzig. „Stadt und Land haben sich auf einen guten Weg verständigt“, erklärte Fabian in der Mitteilung des Ministeriums.

Landespolizeipräsident Bernd Merbitz sprach von intensiven Verhandlungen, die nun erfolgreich zum Abschluss geführt worden seien. „Bewährtes und Neues werden nun gemeinsam helfen, Fußball in der Messestadt auch weiterhin in einem friedlichen Umfeld stattfinden lassen zu können“, sagte er.

rob / nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jetzt Team aufstellen, registrieren und im LVZ-Eurotrainer attraktive Preise sichern. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Fisherman's Friend StrongmanRun Ferropolis

    Go Dark in Ferropolis - Alle Informationen zum legendären Hindernislauf im Dunkeln am 20. August 2016 gibt es im Special. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • Commerzbank Firmenlauf
    Commerzbank Firmenlauf 2016 - alle Infos im Special auf LVZ.de

    Am 8. Juni 2016 wird beim 9. Commerzbank Firmenlauf in Leipzig erneut die "Fitteste Firma" der Region gesucht. Anmeldeinfos und mehr steh... mehr