Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lok Leipzig schlägt Dynamo Dresden II – Neuzugang Brusch doppelt erfolgreich

Lok Leipzig schlägt Dynamo Dresden II – Neuzugang Brusch doppelt erfolgreich

Feiertag am Fahnentag: Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat am Samstagnachmittag einen 3:1-Sieg gegen die U23 von Dynamo Dresden gefeiert. Erfolgsgaranten waren Stürmer Gianluca Marzullo und Winterneuzugang Ondrej Brusch, der zwei Treffer erzielte.

Voriger Artikel
Thüringer Eggert und Benecken gewinnen Rodel-Gesamtweltcup – EM-Titel an Wendl/Arlt
Nächster Artikel
Überzeugender Auswärtssieg: Icefighters Leipzig feiern Torfestival gegen EHC Neuwied

Lok Leipzig Trainer Heiko Scholz (Archivbild).

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Zudem stellte sich Mario Basler, der neue Geschäftsführer Sport von Lok, offiziell den Fans vor.

Nur eine Viertelstunde nachdem Schiedsrichterin Daniela Illing die Partie bei bestem Fußballwetter in Probstheida angepfiffen hatte, durfte im Bruno-Plache-Stadion schon gejubelt werden. Torjäger Gianluca Marzullo war wieder mal zur Stelle und erzielte das 1:0. Die „Loksche“ zeigte sich in der ersten Hälfte angriffslustig und torhungrig. Neuzugang Ondrej Brusch legte in der 25. Minute nach und vollendete zum neuen Spielstand von 2:0.

Doch die Gäste aus Dresden gaben sich noch nicht geschlagen. Per Fallrückzieher verkürzte Tom Hagemann in der 35. Minute zum 2:1. Lok-Tormann Latendresse-Levesque machte sich vergeblich lang. Mit der Führung für die Leipziger ging es auch in die Kabinen – Halbzeit.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte sorgte Lok wieder für klare Verhältnisse. Der Tscheche Ondrej Brusch machte in der 48. Minute seine zweite Bude gegen Dynamo II und schoss das 3:1. Keines der beiden Teams konnte in der Folge große fußballerische Akzente setzen.

Lok verwaltete die Partie samt Führung routiniert und fuhr einen verdienten Sieg gegen die Nachwuchs-Dynamos ein. Mit dem Erfolg am Samstag bleibt Lok zumindest auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe der Oberliga Süd.

Bereits vor Spielbeginn hatte sich den Lok-Fans ein weiterer Winterneuzugang vorgestellt: Mario Basler, seit Januar mit den sportlichen Geschicken der Probstheidaer betraut, wandte sich mit einigen Worten an das Publikum und erntete viel Applaus. Für die Blau-Gelben geht es in der Oberliga Süd am nächsten Samstag mit dem Spiel beim SSV Markranstädt weiter. Anpfiff: 14 Uhr.

Statistik:

Lok Leipzig: Latendresse-Levesque - Krug, Surma, Trojandt - Dräger - Watahiki, Hofmann (Zielinsky, 46.), Brusch – Murakami (Brinsa, 81.) - Ziane, Marzullo (Wendschuch, 61.)

Tore: 1:0 Marzullo (14.), 2:0 Brusch (25.), 2:1 Hagemann (35.), 3:1 Brusch (46.)

Zuschauer: 2.865

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.