Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
MBC reißt verlorene Partie noch aus dem Feuer

MBC reißt verlorene Partie noch aus dem Feuer

Weißenfels. Die Basketballer des Mitteldeutschen BC haben eine schon fast verloren geglaubte Partie noch aus dem Feuer gerissen. Die Weißenfelser bezwangen am Samstag die Artland Dragons aus Quakenbrück mit 81:80 (42:44).

Die grandiose Aufholjagd in den letzten zwei Minuten krönte Radenko Pilcevic (11) mit seinem Dreier aus fast neun Metern zum Endstand 14 Sekunden vor dem Abpfiff. Damit feierten die Mitteldeutschen nach zuletzt drei Niederlagen in Serie wieder ein Erfolgserlebnis und können weiter auf das Erreichen der Playoffs um die deutsche Meisterschaft hoffen. „Ich bin froh darüber, dass wir es endlich einmal geschafft haben, am Ende ruhig und abgeklärt zu spielen und auch so einen starken Gegner wie Quakenbrück zu bezwingen“, freute sich MBC-Trainer Björn Harmsen über den elften Saisonsieg.

Vor 2100 Zuschauern in der Stadthalle konnten sich die Hausherren im Verlauf der Partie zwar dreimal mit sieben Punkten absetzen (17:10, 6.; 35:28, 15.; 61:54, 26.), aber sich nie entscheidend vom Kontrahenten lösen. Im letzten Viertel lagen die Weißenfelser zum letzten Mal beim 70:68 (33.) vorn, ließen danach aber viele freie Würfe aus. Quakenbrück wähnte sich 1:55 Minute vor demm Abpfiff durch zwei verwandelte Freiwürfe von Alexander Seggelke (12) zum 80:73 bereits auf der Siegerstraße, ehe Nikita Kartschenkow mit einem Dreier (14), Anatoli Kaschirow (19) und Pilcevic den Spieß noch umdrehten. Außerdem konnten in dieser Partie Adeola Dagunduro und Guido Grünheid (je 13) für den MBC sowie der überragende Ronald Ross (25) und Darren Fenn (16) für die Gäste zweistellig punkten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.