Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Markranstädter Chaostage: Vorstand nimmt Hut, Manager tritt vom Rücktritt zurück

Markranstädter Chaostage: Vorstand nimmt Hut, Manager tritt vom Rücktritt zurück

Nussbaum ist der Gewinner der Machtprobe, kehrt am Montag von einer USA-Dienstreise zurück. Mit Siegerlächeln, neuen Aufträgen für sein Hebebühnen-Unternehmen und einer fetten Telefonrechnung.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden siegt im Test gegen Köge
Nächster Artikel
Kanu-Weltcup in Markkleeberg: Jan Benzien wird im Canadier Zweiter

SSV Markranstädt und Nussbaum sind wieder vereint (Archivbild).

Quelle: Norman Rembarz

Markranstädt. Nahezu alle SSV-Fußballer, diverse Club-Sponsoren und auch Markranstädts Bürgermeisterin Carina Radon (CDU) hatten nach Nussbaum Demission Gesprächsbedarf angemeldet. Der 41-Jährige sprach gestern unverhohlen von "einer Intrige gewisser Herren", wird das eine oder andere Stadionverbot aussprechen.

Ganz oben auf der diesbezüglichen Liste steht offenbar Ex-SSV-Manager Frank Sparschuh. Der wurde just nach Nussbaums Rücktritt wieder auf dem Vereinsgelände gesichtet. Offizielle Begründung: Sparschuh habe das Vertragswerk von Coach Dieter Kühn gecheckt. Auch Club-Arzt Volker Kirschner ist bei Nussbaum unten durch.

Im Verlauf einer turbulenten Woche kippten die Kräfteverhältnisse zu Nussbaums Gunsten, wurde der Druck auf den Vorstand stärker. Fußballer, Sponsoren, Politik standen auf der Seite des Unternehmers. Auch das Fan-Votum auf der Vereins-Homepage sprach bis zur Schließung des Gästebuchs eine deutliche Sprache. Am Freitag spitzte sich die Lage zu. Grund: Nussbaum und weitere Geldgeber drohten, ihre Sponsor-Verträge mit SSV-Fußballern zu kündigen. Danach legte selbst der loyale SSV-Geschäftsführer Michael Unverricht den Herren um Präsident Michael Urlaub, Schatzmeister Lars Freigang und Fußball-Abteilungsleiter Diethelm Franz einen Rücktritt nah.

Der folgte am Nachmittag. Der erst am Montag verpflichtete Coach Dieter Kühn legte sein Amt zeitgleich nieder. "Herr Kühn war bei der ganzen Sache die ärmste Sau", sagte SSV-Routinier Patrick Bick, "er tut mir leid." Neuzugang Enrico Köckeritz ist heilfroh, "dass Herr Nussbaum zurück ist". Die Abwehr-Kante hätte ­andernfalls seinen Vertrag wieder ­aufgelöst. Köckeritz will schnell raus aus der 6. Liga. Präsident Urlaub und Co. hatten es damit nicht ganz so eilig.

Anarchie war gestern, doch wie geht's weiter beim kurzzeitig zur Skandalnudel mutierten SSV? Diethelm Franz leitet den Club kommissarisch, im Rahmen einer Mitgliederversammlung wird ein neuer Vorstand gekürt. Nussbaum ist ab sofort wieder Manager, lässt in diesen Stunden die entfernten Werbebanden im Stadion am Bad installieren. Der im Vorstand ungeliebte Matthias Wentzel wird Sportlicher Leiter des SSV und Nussbaums rechte Hand. Nussbaum/Wentzel nehmen die Gespräche mit Trainer-Kandidaten wieder auf. Zum kleinen Kreis der in Frage kommenden gehören Chemie-Ikone Hans Leitzke und das Jenaer Urgestein Jürgen Raab. Bis eine Entscheidung gefallen ist, wird Ex-Profi Wentzel das Team trainieren.

Freitagabend kam es in Wentzels Münzbar zu einem kleinen Begängnis. Spieler, Sponsoren und Nussbaum Anwalt Andreas Stammkötter tranken kalte und alkoholfreie Biere.

Guido Schäfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.