Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Matthias Gerlich: "Wir können Big Point setzen"

Matthias Gerlich: "Wir können Big Point setzen"

"Mit einem Sieg können wir den Big Point im Kampf um den Klassenerhalt setzen", sagt der Winterzugang. Er meint damit die eigenen zwei Zähler und am Sonnabend eine Niederlage von Leutershausen in Hüttenberg.

Voriger Artikel
Frahnsinn! RB-Ass beim ägyptischen Wunderheiler
Nächster Artikel
Rose kündigt zeitnahe Entscheidung an

Matthias Gerlich

Quelle: Christian Nitsche

Dann ist der SC DHfK gerettet. Er warnt zugleich: "Ich habe gegen diese Mannschaft vorige Saison in der ersten Liga gespielt. Das ist kein schlechtes Team. Es plagte sich mit ähnlichen Problemen herum wie wir. Nur hat Hildesheim sich schneller wieder gefangen als wir und zuletzt vier Spiele hintereinander gewonnen." Das ist Warnung genug für Leipzigs Fans, die nach dem Befreiungsschlag in Henstedt an die Wende glauben.

Dass Gerlich nach seinem Bänderriss im Knöchel, den er sich erst vor 17 Tagen im Training zugezogen hatte, bereits wieder zwei Partien bestritt, war nicht zu erwarten. "Unsere medizinische Abteilung einschließlich Physiotherapeuten hat eine super Arbeit geleistet", ist der 25-Jährige froh. Sicher auch der neue Trainer Michael Biegler, denn Gerlich hat nach der Winterpause in zwölf Partien 67 Tore geworfen.

Ganz fit fühlt sich der 2,07-m-Mann nach der "Wunderheilung" nicht. "Ich kämpfe mich zu meiner Normalform zurück." Angst, erneut umzuknicken, habe er keine. "Ich bin geschient und getaped, fühle mich sicher. Auch wenn mir meine normale Beweglichkeit in diesem Bereich noch fehlt. Wichtig ist, dass ich außer etwas Muskelschmerzen keine anderen Beschwerden habe. Ich fühle mich von Training zu Training besser."

Nicht spekulieren möchte Gerlich darüber, was der SC DHfK ohne die zahlreichen Verletzten hätte erreichen können. "Wir sollten uns darauf konzentrieren, den Klassenerhalt schnell zu schaffen. Nur das zählt. Auch für unsere Fans, die mussten auch leiden." Norbert Töpfer Verlosung

Für die richtungweisende DHfK-Partie gegen Hildesheim verlosen wir heute, 14 Uhr, unter der Rufnummer

01805 2181 22*

3x2 Tickets

Wer kein Glück hat, bekommt Tickets im LVZ-Media-Store in den Höfen am Brühl, in der Geschäftsstelle im Peterssteinweg 14.

*0,14 Euro/Minute aus dem Festnetz, Mobilfunk maximal 0,42 Euro/Minute.

iBesucher des Fußball-Pokalfinals RB gegen Chemnitzer FC (heute, 18 Uhr) können das morgige DHfK-Match (19.30 Uhr) für 7 statt 15 Euro ansehen. Karten gibt es an der Arena-Abendkasse. Auch wer noch seine Karte vom vergangenen Lokalderby RB gegen Lok hat, kann diesen Vorteil in Anspruch nehmen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.05.2013

Norbert Töpfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.