Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mitteldeutscher BC buhlt um seinen Erfolgstrainer

Mitteldeutscher BC buhlt um seinen Erfolgstrainer

Weißenfels. Kleiner Etat, großer Erfolg: Nach Überraschungsplatz zehn in der Basketball-Bundesliga buhlt der Mitteldeutsche BC um die Gunst seines Erfolgstrainer Björn Harmsen.

Der aber macht seinen Verbleib in Weißenfels davon abhängig, ob der Aufsteiger künftig mehr Geld zu Verfügung hat. „Der sportliche Erfolg ist der Verdienst unseres Trainers Björn Harmsen. Wir wissen, dass Weißenfels nicht die Endstation seiner Laufbahn sein wird. Aber der MBC kann Harmsen helfen, seine Karriere in den Grundfesten noch zu stärken. Wir wollen ihn gern halten“, erklärte MBC-Geschäftsführer Jörg Hexel.

Doch der Architekt des Erfolgs hält sich noch alle Optionen offen. „Für mich ist entscheidend, ob der Verein den Etat erhöhen kann. Die Ansprüche sind gewachsen. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir mit den gleichen finanziellen Mitteln erneut unter die ersten Zehn kommen können, halte ich für sehr gering. Die Spieler haben ihren Marktwert gesteigert. Hinsichtlich unseres derzeitigen Budgets hätten wir auch nur 16. werden können“, meinte der Weißenfelser Coach.

In der abgelaufenen Saison betrug der Etat des Bundesliga- Rückkehrers 1,25 Millionen Euro. „Diese Marke wollen wir wieder erreichen. Ich habe ein gutes Gefühl, denn die Unternehmen stehen hinter uns. Wir sind das Aushängeschild der mitteldeutschen Region. Trotzdem werden wir auch in Zukunft unsere Mannschaft geschickter und cleverer aufstellen müssen, als die Vereine, die nicht auf jeden Euro achten müssen. Mir ist klar, dass der berufliche Erfolg von Harmsen auch von unserem Budget abhängt“, sagte Hexel, der die Trainerfrage bis spätestens 15. Mai geklärt haben möchte. „Dann wird eine Entscheidung fallen, obwohl wir bisher über Vertragsinhalte noch nicht detailliert gesprochen haben.“

Bis dahin ruhen auch die Planungen bei der Zusammenstellung des neuen Kaders. Nur Sascha Leutloff hat bereits einen Vertrag für die kommende Saison. „Wir bereiten das neue Spieljahr zwar seit Anfang März vor, hüten uns jedoch davor, Personalentscheidungen zu treffen. Das ist der Job des Trainers. Ich hoffe, dass er Harmsen heißt“, sagte Hexel.

Der Mitteldeutsche BC war die Überraschungsmannschaft der Bundesliga. Der Aufsteiger kämpfte fast bis zum letzten Spieltag um den Einzug in die Playoffs mit und feierte Siege gegen die Top-Teams EWE Baskets Oldenburg, ALBA Berlin, Telekom Baskets Bonn oder Brose Baskets Bamberg. „Wir konnten zum Auftakt unsere Gegner überraschen und haben durch unsere Erfolge recht schnell den Klassenverbleib perfekt gemacht. Wir haben auch schnell gesehen, dass wir noch mehr erreichen können. Doch dazu fehlte der jungen Mannschaft auch ein wenig die Konstanz“, erklärte Harmsen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.