Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Pokal-Ausschluss: Verbandsgericht lehnt Berufung von Lok Leipzig ab

Nach Pokal-Ausschluss: Verbandsgericht lehnt Berufung von Lok Leipzig ab

Dass der 1. FC Lok Leipzig aus dem Landespokal ausgeschlossen wurde, ist rechtskräftig. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, hat das Sportgericht des Sächsischen Fußballverbands (SFV) die Berufung abgelehnt.

Voriger Artikel
Fußball-Nationalmannschaft übernachtet eine Woche im Steigenberger Hotel in Leipzig
Nächster Artikel
KFC-Leipzig-Ringer arbeiten an internationaler Reife - Thiele größte Hoffnung

Lok Leipzig fliegt aus dem Sachsenpokal, weil Stürmer Steve Rolleder (r.) für die Partie gegen die SG LVB gesperrt war.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Der SFV habe der Begründung des Vereins nicht folgen wollen, so Lok-Sprecher und Präsidiumsmitglied René Gruschka. Die Blau-Gelben wollen von weiteren Rechtsmitteln absehen. Der Gang vor ein ordentliches Gericht verspreche keinen Erfolg.

In der Pokal-Begegnung SG LVB gegen den 1. FC Lok Leipzig lief der noch aus der Vorsaison gesperrte Steve Rolleder auf. In der Folge wurde den Probstheidaern der 10:0-Sieg aberkannt. Die Partie wurde mit 2:0 für die SG LVB gewertet, welche damit in die nächste Runde des Sachsenpokals zog. Steve Rolleder wurde für zwei weitere Landesliga-Pokalspiele gesperrt. Der Oberligist sieht die Entscheidung des Gerichts jedoch sportlich: „Der SG LVB wünschen wir im weiteren Pokalwettbewerb viel Erfolg.“

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.