Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Spielabbruch in Zwickau - Innenminister Ulbig beruft Krisengipfel in Dresden ein

Nach Spielabbruch in Zwickau - Innenminister Ulbig beruft Krisengipfel in Dresden ein

Die neuerliche Gewalt auf einem sächsischen Fußballplatz hat Innenminister Markus Ulbig (CDU) zur Roten Karte greifen lassen. Für Ende August lud er Clubs, Fanprojekte, Fußballverband und Polizei zum Krisengipfel ein.

Dresden. Aktueller Anlass ist der Abbruch des Spiels FSV Zwickau gegen Borea Dresden Herrenoberliga Süd) am Sonntag in Zwickau. Rund 50 Chaoten hatten das Spielfeld gestürmt und die Polizei angegriffen. Insgesamt wurden 14 Anzeigen vor allem wegen Körperverletzung, Diebstahl und Beleidigung aufgenommen.

„Diese Exzesse von Gewalttätern werden wir nicht hinnehmen. Das hat mit Sport nichts mehr zu tun. In fordere die Vereine auf, sich klar und deutlich von solchen sogenannten Fans zu distanzieren“, sagte Ulbig. Dies gelte für alle Vereine im Freistaat. Mit den gewalttätigen Auseinandersetzungen müsse endlich Schluss sein. „Wir wollen Fußball und keine Gewalt. Die große friedliche Mehrheit der Fans soll nicht durch eine kleine radikale Minderheit bestraft werden.“

Krisengipfel im sächsischen Fußball gehören inzwischen schon zum  Spielplan. Im vergangenen Jahr hatte eine Konferenz in Dresden zwar einen deutlichen Rückgang von Krawallen in Stadien festgestellt. Zugleich wollte Ulbig aber keine Entwarnung geben. Auch der Präsident des Sächsischen Fußballverbandes, Klaus Reichenbach, sah das Problem damals „noch nicht aus der Welt“. Konkrete Fallzahlen nannten die Verantwortlichen nicht. Reichenbach betrachtete vor allem die Oberliga als Sorgenkind - dort wo auch bei Ortsderbys klassische Rivalitäten ins Spiel kommen.

2008 hatte der Freistaat ein Maßnahmepaket gegen Gewalt am Rande des Rasens aufgelegt. Es sah unter anderem eine bessere Abstimmung von Spielansetzungen und die Verlegung brisanter Begegnungen in sicherere Stadien vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr