Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nächster souveräner Sieg der Leipziger Icefighters

Fantastische Vier Nächster souveräner Sieg der Leipziger Icefighters

Nach dem deutlichen Sieg gegen die Hamburg Crocodiles haben die Icefighters am Sonntag nachgelegt. Beim HSV holten die Leipziger einen souveränen 7:1-Erfolg. Einmal mehr konnte sich das Team auf seine starke Offensive verlassen.

Hannes Albrecht - hier im Spiel gegen die Crocodiles - war am Sonntag in Hamburg überragend.

Quelle: Christian Modla

Hamburg/Leipzig. Der Sechs-Punkte-Plan von Trainer Sven Gerike ging auf: Beim HSV krönten die Icefighters am Sonntagabend ihre „Hamburg-Festspiele“ mit einem souveränen 7:1 (2:0,4:1,1:9)-Sieg. Wie schon beim 8:2 am Freitagabend auf eigenem Eis gegen die Hamburg Crocodiles konnten sich die Leipziger Eishockey-Cracks auf die Offensive verlassen. Mit Brad Snetsinger (3 Tore/2 Assists), Jake Johnson (2/3), Florian Eichelkraut (2/3) sowie dem am Sonntag überragenden Hannes Albrecht (4/3) sammelten gleich vier Stürmer in den Matches gegen die Hamburger Teams vier Scorerpunkte und mehr. Eine überragende Quote. Das Quartett macht über die gesamte Saison den Unterschied aus: Die fantastischen Vier sind an knapp 60 Prozent aller Tore als Vollender oder Vorbereiter beteiligt.

ukö

Icefighters-Tore beim HSV: 1:0 Snetsinger (11.), 2:0 Merka (11.), 3:0  Albrecht (25.), 4:1 Eichelkraut (28.), 5:1 Albrecht (37.), 6:1 Johnson (38.), 7:1 Eichelkraut (48.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr